Aussteiger

Novell-Verkauf könnte scheitern

Ein Finanzinvestor, der für einen Teil von Novell bietet, ist offenbar aus der Auktion ausgestiegen. Platinum Equity war der Preis zu hoch.

Artikel veröffentlicht am ,
Aussteiger: Novell-Verkauf könnte scheitern

Der Verkauf und die Aufspaltung von Novell könnten scheitern. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet aus informierten Kreisen, dass das Investmentunternehmen Platinum Equity aus Los Angeles sich aus der Bieterrunde verabschiedet hat. Dem von Tom Gores geführten Unternehmen war der von Novell geforderte Preis offenbar zu hoch. Die vorhandenen Bieter seien eher an der Linux-Sparte interessiert, so der Bericht.

Stellenmarkt
  1. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Das Linux-Geschäft von Novell will offenbar VMware kaufen. Alle anderen Novell-Produkte, IT-Management- und Sicherheitssoftware, sollten an Attachmate gehen. Attachmate gehört den Buyout-Investoren Golden Gate Capital und Francisco Partners und bietet zusammen mit Platinum Equity für die Novell-Sparten. Attachmate stellt Software für Terminalemulation, Managed-File-Transfer und Enterprise-Fraud-Management her. Das Wall Street Journal hatte berichtet, dass Novell bei einem Scheitern der Verhandlungen mit Attachmate die Sparten auch behalten könnte. Die Gespräche mit VMware könnten sich noch eine Weile hinziehen, hieß es. Beide Seiten seien sich in der Bewertung des Linux-Geschäfts uneinig. Fragen, wie Novells Vertrieb und seine Patente aufgeteilt werden sollen, erschwerten die Verhandlungen, die auch noch komplett scheitern könnten.

Novell hatte im März 2010 das Übernahmeangebot des Finanzinvestors Elliott Associates, der für 1,8 Milliarden US-Dollar das gesamte Unternehmen kaufen wollte, als unzureichend abgelehnt. Die Firma habe bessere Wachstumsaussichten, hieß es zur Begründung. Novell verfügte zu der Zeit über Barreserven in Höhe von fast 1 Milliarde US-Dollar, verzeichnete aber seit langem sinkende Umsätze. In den ersten neun Monaten seines laufenden Finanzjahres verbuchte Novell einen Umsatz von 605 Millionen US-Dollar und einen Gewinn von 56 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

MS-Admin 27. Sep 2010

Linux an VMware, restl. SW-Produke an einen Investor. Was bleibt dann noch von/für Novell?

dfgdg 27. Sep 2010

OMG ... noch jemand der glaubt, dass Teams unendlich nach oben skalieren ... hoffentlich...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /