Evolta

Das Wandern ist des Roboters Lust

500 Kilometer weit wandert ein kleiner Roboter derzeit durch Japan: Er ist am Donnerstag in der Hauptstadt Tokio gestartet und soll Anfang Dezember in Kyoto eintreffen. Die Wanderung ist eine Werbeaktion des Elektronikkonzerns Panasonic.

Artikel veröffentlicht am ,
Evolta: Das Wandern ist des Roboters Lust

Panasonic hat den Roboter Evolta auf eine Wanderung von Tokio nach Kyoto geschickt. Mit dem langen Robotermarsch will der japanische Elektronikkonzern die Leistungsfähigkeit seiner gleichnamigen Akkus demonstrieren.

Ferngesteuerter Roboter

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Entwickelt wurde der humanoide Evolta vom japanischen Unternehmen Robo Garage, einer Ausgründung der Universität in Kyoto. Der Roboter ist 15 cm groß und wiegt ein knappes Kilogramm. Er besteht aus Kunststoff, Kohlefaser und Titan. Gesteuert wird er mit einem Gerät, das ihm vorausgetragen wird und auf dessen Signale er reagiert.

Als Energiespeicher dienen zwölf Mignonzellen (AA) von Typ Evolta. Damit soll der kleine Roboter die 500 km lange Strecke schaffen. Dabei wird er noch einen kleinen zweirädrigen Karren ziehen, der 17 cm hoch und 40 cm lang ist, in dem er weitere Akkus transportiert. Der Roboter selbst hat nur Platz für zwei Akkus.

Rekordgewohnt

Start war am gestrigen Donnerstag in der Hauptstadt Tokio. Evolta schafft etwa 3 bis 5 Kilometer in der Stunde. Er soll nur bei Helligkeit laufen. Geht alles nach Plan, wird er am 10. Dezember in der alten Kaiserstadt Kyoto eintreffen.

Der Roboter ist die Jagd nach Rekorden gewohnt: 2008 kletterte an einem Seil 530 Meter weit den Grand Canyon hinauf. Im Jahr darauf fuhr er 24 Stunden lang über die Rennstrecke im französischen Le Mans und legte dabei eine Strecke von knapp 24 km zurück.

Wer Japanisch kann, kann die Reise des Roboters per Video und Twitter-Feed auf einer von Panasonic eingerichteten Website verfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

waynecarpendale 27. Sep 2010

Interessant ist zu beobachten, wie sich MEISTENS fast alle nachträglichen...

stefan-guest 26. Sep 2010

Bei der aktuellen Aufgabe läuft er wohl in einer Art Hamsterrad: http://ameblo.jp...

Maisbaer 26. Sep 2010

@Lemur Ich stimme da voll und ganz zu. Als ich die Überschrift las, hoffte ich etwas im...

MeinNameIstKrut 26. Sep 2010

Da kann der rosa Trommelhase von der Konkurrenz mal schön seine Trommel weckpacken. Und...

Auto 25. Sep 2010

Na, da nehm ich doch lieber mein Auto, da hab ich die 500KM schneller hinter mir...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /