Abo
  • Services:
Anzeige
Robust und lüfterlos: Panasonics Minirechner Toughbook CF-U1 mit 380 cd/qm

Robust und lüfterlos

Panasonics Minirechner Toughbook CF-U1 mit 380 cd/qm

Das kleine Toughbook CF-U1 bekommt eine neue CPU, mehr Speicher und eine deutlich größere SSD. Panasonic hat den für Außeneinsätze konzipierten UMPC überarbeitet.

Panasonic hat den UMPC Toughbook CF-U1 deutlich überarbeitet. Das neue Gerät setzt jetzt auf Windows 7 statt auf Windows Vista. Außerdem wurde die Standardausstattung verbessert. Statt 1 GByte RAM hat das neue Modell jetzt 2 GByte RAM. Der Datenspeicher in Form einer SSD wurde von 16 GByte auf 64 GByte erhöht.

  • Toughbook CF-U1
  • Toughbook CF-U1
Toughbook CF-U1

Die Rechenleistung hat Panasonic hingegen kaum erhöht. Statt eines Atom Z520 gibt es jetzt einen Atom Z530, der mit 1,6 GHz etwas schneller ist als sein mit 1,33 GHz getakteter Vorgänger.

Anzeige

Auch bei Sonneneinstrahlung benutzbar

Besonders betont Panasonic das neue transflektive und natürlich matte 5,6-Zoll-Display mit 1.024 x 600 Pixeln. Die Helligkeit wurde auf 380 Candela pro Quadratmeter erhöht. Der Vorgänger schaffte nur 300 Candela. Verbunden mit der transflektiven Displaytechnik soll sich das laut Panasonic auf über 6.000 Candela steigern. Das soll hell genug sein, um den Bildschirm auch bei direkter Sonneneinstrahlung ablesen zu können.

Neben der kleinen beleuchteten Tastatur kann das Toughbook auch mit dem Touchscreen bedient werden. Äußerlich soll sich das neue Modell nicht vom alten unterscheiden. Die in diesem Artikel gezeigten Bilder sind vom alten Gerät, da Panasonic noch keine neuen Bilder liefern kann.

Weitere Ausstattungsmerkmale beinhalten WLAN, das auch das 5-GHz-Band erkennen und nutzen kann, und Bluetooth. Weltweit nutzbar ist das Mobilfunkmodem. Das Gobi-2000-Modell von Qualcomm ist sowohl in W-CDMA- als auch CDMA-Netzen brauchbar. Es kann also mit UMTS/HSPA (800, 850, 900, 1.900 und 2.100 MHz) beziehungsweise EV-DO (800 und 1.900 MHz) umgehen. Es ist außerdem ein Quadband-GSM-Modem. GPS-Signale kann das Modem ebenfalls auswerten.

Wie bei Toughbooks üblich, ist das Gerät robust: Der Minirechner ist gegen Stürze aus 180 cm Höhe gewappnet und kann Berührungen mit Wasser sowie staubbelasteter Luft überstehen. Das lüfterlose Design des 1,06 kg wiegenden Gerätes hilft hier.

Akkus können im Betrieb getauscht werden

Das CF-U1 hat zwei Akkus. Sie können im Betrieb gewechselt werden, so dass ein Akku immer das Gerät versorgt, während der leere Akku gerade getauscht wird. Die Akkulaufzeit soll maximal 9 Stunden mit beiden Akkus betragen, das bezieht sich allerdings auf eine sehr geringe Helligkeit, die Panasonic nicht genau angibt. Beim Vorgänger bezog sich der Wert auf eine Helligkeit von 60 cd/qm.

Panasonics CF-U1 soll bereits verfügbar sein und kostet etwa 2.500 Euro in der Basisausstattung. Da sich die Modellbezeichnung nicht geändert hat, muss beim Einkauf darauf geachtet werden, dass kein altes CF-U1 bestellt wird.

Panasonic gibt drei Jahre Garantie, garantiert eine Ersatzteilverfügbarkeit von fünf Jahren und verspricht, ein beschädigtes Gerät innerhalb von 96 Stunden abzuholen, zu reparieren und beim Kunden wieder anzuliefern.


eye home zur Startseite
Sil53r_Surfer 25. Sep 2010

hypno-toad rulez the world!1!! Oh, wait ... o.O ALL HAIL TO hypno-toad !

fdgsdfg 25. Sep 2010

Respekt, du hast ja richtig Ahnung.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Tetra GmbH, Melle
  2. KLEEMANN GmbH, Göppingen
  3. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  4. Giesecke+Devrient GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)
  3. 189€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Anforderung beim Spaceshuttle...

    dietzi96 | 08:09

  2. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    abcdefgh1 | 08:02

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:40

  4. Re: Ist ja auch sehr nervig...

    robinx999 | 07:40

  5. Re: Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    Local Horst | 07:33


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel