Abo
  • Services:
Anzeige
Börsenwert: Apple kurzzeitig zweitwertvollstes Unternehmen der Welt

Börsenwert

Apple kurzzeitig zweitwertvollstes Unternehmen der Welt

Gemessen am Börsenwert war Apple gestern für einige Stunden mehr Wert als der chinesische Ölkonzern Petrochina. Damit lag der Hersteller von iPhone und iPad weltweit auf dem zweiten Platz.

Apple war gestern eine Zeit lang das zweitwertvollste Unternehmen der Welt. Der US-Konzern erreichte am Donnerstag an der New York Stock Exchange einen Börsenwert von 267,5 Milliarden US-Dollar. Damit überholte Apple an der Wall Street den größten chinesischen Ölkonzern Petrochina, dessen Aktien mit 265 Milliarden US-Dollar gehandelt wurden. Bei Handelsschluss lag jedoch Petrochina mit 265,5 Milliarden US-Dollar wieder vor Apple, dessen Aktien mit 263,9 Milliarden US-Dollar notierten.

Anzeige

Im Mai 2010 hatte Apple beim Börsenwert bereits Microsoft hinter sich gelassen. Der von Steve Jobs geführte Konzern stieg zum wertvollsten IT-Unternehmen der Welt auf. Seit der Vorstellung des iPhones im Januar 2007 hat sich der Wert der Apple-Aktie mehr als verdreifacht. Das Smartphone trägt über 30 Prozent zum Umsatz Apples bei.

Beim Gewinn liegt Microsoft jedoch weiter vor Apple. Microsoft hatte im letzten Quartal 4,52 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Apple hatte seinen Gewinn im dritten Quartal 2010 auf 3,25 Milliarden US-Dollar und den Umsatz auf 15,7 Milliarden US-Dollar gesteigert. Beim Umsatz lag der Softwarekonzern damit nur noch knapp vor dem Konkurrenten Apple: Microsofts Erlös lag bei 16,04 Milliarden US-Dollar.

Die Marktkapitalisierung eines börsennotierten Unternehmens wird berechnet, indem der Kurs der Aktie mit der gesamten Anzahl aller ausgegebenen Aktien multipliziert wird. Der US-Konzern Exxonmobil ist mit einer Marktkapitalisierung von 310 Milliarden US-Dollar das teuerste Unternehmen der Welt.

Gene Munster, Analyst bei der Investmentbank Piper Jaffray, sagte, Apple werde im kommenden Jahr 21 Millionen iPads verkaufen. Bisher hatte Munster prognostiziert, dass der Trendhersteller 14,5 Millionen iPads verkauft. Die Apple-Aktie könne bis auf 390 US-Dollar ansteigen, so Munster. Zum Vergleich: Gestern erreichte das Wertpapier Apples auf seinem Höhenflug einen Kurs von 292,76 US-Dollar. "Wir sehen das iPad als Mac für die Massen", sagte Munster.


eye home zur Startseite
Tomila 29. Sep 2010

Totaler Unfug. Allein der Erfolg und Kundenzufriedenheit zählt. Und da sprechen sie eine...

Don Fogel 27. Sep 2010

Zum Thema Malware und Mac: Warum gibt es so wenig Malware beim Mac? Meiner Ansicht nach...

alinktothepast 26. Sep 2010

määähhh http://theoatmeal.com/comics/apple

anlagebetrüger 26. Sep 2010

du hast recht

alinkfromthepast 26. Sep 2010

danke für den lese tip. etwas seichtere unterhaltung zu dem thema bekommt man bei der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  4. ESCRYPT GmbH, Bochum


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 3,99€
  3. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  2. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
  3. Partnerprogramm Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Re: Anforderung beim Spaceshuttle...

    dietzi96 | 08:09

  2. Re: Wer nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    abcdefgh1 | 08:02

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 07:40

  4. Re: Ist ja auch sehr nervig...

    robinx999 | 07:40

  5. Re: Zusammenhang Strukturgröße und Taktrate

    Local Horst | 07:33


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel