• IT-Karriere:
  • Services:

IBM Research

Atomare Vorgänge in Echtzeit beobachten

Forschern von IBM Research ist es gelungen, sehr schnelle Bewegungen auf atomarer Ebene sichtbar zu machen. So können sie erstmals den Spin von Elektronen innerhalb eines Atoms visualisieren.

Artikel veröffentlicht am ,
IBM Research: Atomare Vorgänge in Echtzeit beobachten

Das Team um Andreas Heinrich und Sebastian Loth nutzt das von IBM entwickelte Scanning Tunneling Microscope (STM) und kombiniert es mit der Pump-Probe-Technik. Dabei wird das Untersuchungsobjekt angeregt, danach wird ein Abbild erstellt. Das Ganze wird wiederholt, diesmal aber etwas länger gewartet, bis das Abbild erstellt wird. Setzt man dies fort, erhält man eine Serie von Bildern, die Aufschluss darüber geben, wie das Untersuchungsobjekt auf den Impuls über die Zeit reagiert.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Berlin, Frankfurt (Main)
  2. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München

Das Tunnelmikroskop wird dabei zu einer Art Hochgeschwindigkeitskamera, die Einblicke in sehr schnelle und sehr kleine Phänomene bietet. Laut Heinrich wird es so möglich, auf atomarer Ebene ablaufende Prozesse in Echtzeit zu betrachten.

Anwendung finden kann die Technik beispielsweise bei der Entwicklung von Prozessoren, da hier die Vorgänge im Bereich von Nanosekunden ablaufen und nun beobachtet werden können. Weitere Anwendungsmöglichkeiten sieht Heinrich im Bereich Solarenergie, wenn es darum geht, die Energieumwandlung von Photonen zu Elektronen zu verstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)
  4. 59,99€ (USK 18)

Parrhäretiker 30. Sep 2010

Ähh: http://de.wikipedia.org/wiki/Planck-Einheiten#Definitionen (Ich distanziere mich...

Parrhäretiker 30. Sep 2010

Ich denke, die Frage liegt hier jeden auf der Zunge. Bis zur Fertigstellung dauert es...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

    •  /