Abo
  • Services:

Cybersicherheit

NSA-Chef will abgeschirmtes Internet für US-Regierung

Keith Alexander, oberster Cyberkrieger der USA, will für US-Behörden und Betreiber von Versorgungseinrichtungen ein eigenes Netz einrichten. Darüber sollen sie, geschützt vor Angriffen von außen, kommunizieren können.

Artikel veröffentlicht am ,
Cybersicherheit: NSA-Chef will abgeschirmtes Internet für US-Regierung

Keith Alexander will im Internet "einen sicheren, geschützten Bereich" für die US-Regierung schaffen. Das sagte der Chef des US-Geheimdienstes National Security Agency (NSA) und des Cybercom, der US-Kommandostelle für den Cyberwar, in einem Gespräch mit ausgesuchten US-Journalisten, berichtet die New York Times.

Netz für Regierung und Versorgungseinrichtungen

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Über dieses Netz sollen US-Regierungsbehörden und die Betreiber von wichtigen Versorgungseinrichtungen sowie Banken und Finanzdienstleister kommunizieren können. Dabei sollen sie den gleichen Schutz vor Angriffen von außen genießen wie das US-Militär oder die US-Diplomaten. Konkrete Angaben dazu, wie ein solches Netz aussehen könnte oder wie der Zugang dazu geregelt werden könnte, machte Alexander nicht.

Es sei durchaus wahrscheinlich, dass die USA irgendwann in der Zukunft einem großen Angriff über das Internet ausgesetzt seien. "Dafür müssen wir gerüstet sein", betonte der General. Vor allem müssten Funktionen und Kompetenzen zwischen Cybercom, US-Heimatschutzministerium (Department of Homeland Security, DHS) und Privatwirtschaft ausgehandelt werden.

Reaktion auf Cyberangriff

In der US-Regierung werde derzeit über den Cyberwar diskutiert, sagte Alexander. Dabei gehe es unter anderem um die Frage, wie die USA auf einen Angriff reagieren sollen, der das Bankensystem lahmlege oder die Stromversorgung unterbreche.

Alexanders Vorstoß ist insofern heikel, als zivile Computersysteme nicht in seinen Kompetenzbereich fallen. Als Cybercom-Chef ist er für den Schutz der militärischen Rechner zuständig. Für die zivilen Systeme der US-Regierung ist das DHS zuständig. Kürzlich hatte Alexander sich dafür eingesetzt, dass die USA das Internet schützen sollen. Die USA hätten das Internet erfunden, deshalb sei sein Schutz die Aufgabe der US-Regierung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

bofhsmall 28. Sep 2010

Brauche die nicht - haben sie schon!

Chrissie 28. Sep 2010

Ach wirklich? Und ein Intranet ist nicht zufällig auch ein Netzwerk? Meinst du die...

Deamon_ 24. Sep 2010

Andere Hardware ? Viren,Trojaner usw. werden nicht in Assembler geschrieben.Auch nutzen...

Autor_123456 24. Sep 2010

IPv666

wer hindert... 24. Sep 2010

wer hindert die dran endlich mal brains zu benutzen und ihr netz gegenseitig ala vpn zu...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /