Abo
  • Services:

Übernahmeziele

Oracle will Chiphersteller kaufen

Der Software- und Hardwarehersteller Oracle setzt sich neue Übernahmeziele. Chiphersteller und Anbieter von Storagesystemen will Larry Ellison als Nächstes kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Übernahmeziele: Oracle will Chiphersteller kaufen

Oracle-Chef Larry Ellison hat Übernahmen im Chipsektor angekündigt. "Sie werden erleben, dass wir Chiphersteller kaufen", antwortete Ellison gestern in San Francisco auf die Frage von Analysten nach der Übernahmestrategie des IT-Konzerns. Oracle ist seit der Übernahme von Sun Microsystems auch zum Hardwarehersteller geworden und hat in den vergangenen fünf Jahren über 65 Akquisitionen getätigt.

Stellenmarkt
  1. XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Oracle könne Halbleiterhersteller kaufen, die Servertechnologie anbieten, sagte der Analyst Doug Freedman von Gleacher & Co. Potenzielle Ziele wären Teile von AMD oder IBMs Chipsparte.

Auch Storagesysteme seien für Oracle interessant, so der Konzernchef. Ellison sagte, 60 Prozent des Geschäfts von Netapp bestünden im "Abspeichern von Oracle-Datenbanken. Diese 60 Prozent hätten wir gerne". Oracle verkauft Datenbank- und Unternehmenssoftware, Netapp die dafür notwendigen großen Storagesysteme.

Oracle-Finanzchef Jeff Epstein hatte zuvor gesagt, das Unternehmen plane weiterhin Übernahmen. "Wir werden auch weiterhin kleine und große Akquisitionen tätigen", sagte Epstein.

An IT-Services-Anbietern wie Accenture habe Oracle jedoch kein Interesse. Einen solchen Generalisten zu kaufen wäre "gar keine gute Idee. Unsere IT-Services sind sehr auf Oracle und Oracle-Produkte ausgerichtet", betonte Ellison. Oracle werde stattdessen mit Anbietern wie Accenture kooperieren.

Auch ein eigenes Java-Mobiltelefon habe Oracle überdacht und verworfen, weil damit die Geschäftsbeziehungen mit den Handyherstellern gestört würden. "Wir haben uns überlegt, ein eigenes Java-Handy herzustellen, und wir haben beschlossen, dass dies keine gute Idee ist", sagte der Firmenchef. Oracle lizenziere die Java-Plattform praktisch an jeden Handyhersteller.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 23,99€
  2. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)
  3. (aktuell u. a.Intenso 128 GB microSDXC 10,99€, Verbatim 128 GB USB-Stick 12,99€)
  4. (-80%) 1,99€

hmjam 27. Sep 2010

Es kommt wohl auf den Standpunkt und das Einsatzgebiet an - ich kam noch nciht bewusst...

Linux - Nein... 25. Sep 2010

Klar, die zukauften Firmen waren für Oracle nur Verlustgeschäfte, Restalkohol intus?

jessipi 24. Sep 2010

Man muss sich nur etwas abheben von der Konkurrenz mit geschlossener Nutzergemeinschaft...

BasAn 24. Sep 2010

So dürfte es bei etlichen Dingen abgehen z.B. Computerhersteller installieren nur...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

    •  /