Abo
  • IT-Karriere:

Freier Audioplayer

Clementine kann mit iPods umgehen

Mit dem freien Audioplayer Clementine können ab Version 0.5 auch iPods mit Musik gefüttert werden. Bislang konnte die Amarok-basierte Software mit MTP- und USB-Geräten kommunizieren. Zudem können Besitzer einer Wii-Remote die Software damit fernsteuern.

Artikel veröffentlicht am ,
Freier Audioplayer: Clementine kann mit iPods umgehen

Clementine basiert auf dem KDE-Musikplayer Amarok 1.4, wurde aber in Qt4 implementiert. Dazu mussten die Entwickler Teile der Software neu programmieren. Der Musikplayer kommt mit Playlisten im M3U-, XSPF-, PLS- und ASX-Format. Zudem unterstützt Clementine die Musikformate MP3, Ogg Vorbis, Ogg Speex, FLAC oder AAC. Bei angeschlossenen Geräten sollen die von ihnen unterstützten Formate automatisch erkannt werden. Will der Nutzer den Player mit Dateien in einem Format bespielen, das er nicht unterstützt, konvertiert Clementine automatisch in ein passendes Format.

  • Clementine 0.5
  • Clementine 0.5
  • Clementine 0.5
  • Clementine 0.5
Clementine 0.5
Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Etribes Connect GmbH, Hamburg

Darüber hinaus haben die Entwickler an Verbesserungen gefeilt, etwa an einem Queue-Manager, der auch Playlisten vorangestellt werden kann. In Id3v2 eingebettete Plattencover können ausgelesen werden, wobei zunächst nach lokal gespeicherten Daten gesucht wird.

Clementine 0.5 ist für Windows XP, Vista und 7 sowie Mac OS X und Linux verfügbar. Binärdateien stehen für die Linux-Distributionen Fedora 13, Ubuntu 10.04 und 10.10 zur Verfügung. Der Quellcode wurde unter der GPLv3 veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

hwk 26. Sep 2010

War leider nicht von Erfolg gekrönt. WMA Files hab ich da auch keine drin, waren nur 5...

Hypnotoad 26. Sep 2010

Ach bitte, von den ganzen Ehrbekundungen werd ich ganz gerüALL GLORY TO ME

JanRichters 25. Sep 2010

Eigentlich sollte Amarok das auch können, nur hat das bei mir nie funktioniert. Der ganz...

Der Kaiser! 25. Sep 2010

Der einzige Player den ich kenne der das kann, ist Aqualung. Das ist auch der einzige...

Sichern Sie... 25. Sep 2010

Himmel - was wollt ihr eigentlich alle mit diesen dämlichen Visualisierungen.... Mal...


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    •  /