Abo
  • Services:

Marvell Armada 628

Smartphone-Prozessor mit drei Kernen und 1,5 GHz

Marvell kündigt mit dem Armada 628 einen neuen ARM-Prozessor an, der über drei Kerne verfügt, die mit bis zu 1,5 GHz getaktet sind. Damit soll der Chip hohe Leistung bei langen Akkulaufzeiten bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Armada 628 hat ein ungewöhnliches Chipdesign, denn er verfügt über drei ARM-v7-Kerne, von denen zwei mit 1,5 GHz getaktet sind und im Gespann für hohe Rechenleistung sorgen sollen. Für die alltäglichen Aufgaben, die mit weniger Rechenleistung auskommen, ist der dritte ARM-Kern gedacht. Dieser läuft nur mit 624 MHz und ist auf eine geringe Leistungsaufnahme optimiert. Zudem wurde 1 MByte L2-Cache integriert.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Das System-on-a-Chip-Design (SoC) soll mit zusätzlichen Shadern eine 3D-Leistung von 200 Millionen Dreiecken pro Sekunde erreichen. Dabei werden sowohl DirectX als auch OpenGL ES 2.0 und OpenVG 1.1 unterstützt. Zudem soll der Chip zwei Videos in voller HD-Auflösung von 1080p mit 30 Bildern pro Sekunde gleichzeitig wiedergeben können. So sollen sich Geräte bauen lassen, die mit einer Akkuladung bis zu 10 Stunden Videos in 1080p abspielen oder 140 Stunden lang Musik wiedergeben können.

Auf Speicherseite unterstützt der Chip LP-DDR2 oder DDR3 mit bis zu 533 MHz. Zudem hat Marvell Unterstützung für USB 3.0 sowie einen HDMI in den Chip integriert. So kann er zwei interne und ein externes Display ansteuern und insgesamt auf bis zu vier Displays eine Auflösung von 2.000 x 2.000 Pixeln darstellen.

An Betriebssystemen werden RIMs BlackberryOS, Android, Linux und Windows Mobile unterstützt.

Muster des Armada 628 sind ab sofort verfügbar. Wann die Massenproduktion starten oder erste Geräte mit dem Chip auf den Markt kommen sollen, gab Marvell nicht an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 91,94€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

MESH 25. Sep 2010

oh mann, das zu lesen tut ja weh.

uvcuchccuc 25. Sep 2010

Eine ULv ultralowvolt-x86 cpu kostet mehr als manches ganze handy. Intel/amd/nvidiagpus...

katzenpisse 24. Sep 2010

Dacht schon ich hab was verpasst :-D Hab das Teil auch daheim stehen.

LockerBleiben 24. Sep 2010

Was vor allem an DER Webseite hier liegt: http://www.fpgaarcade.com/

applejuenger 24. Sep 2010

Es besteht also Hoffnung, dass man in Zukunft mit den iPad HTML5 Webseiten auch...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

    •  /