Lagesensor des WeTab funktioniert

Der Lagesensor funktioniert seit dem Update, das in der Nacht zum 23. September 2010 verteilt wurde. Damit lässt sich auch der Browser in Stufen um 90 Grad drehen. Das gilt allerdings nicht für alle Applikationen. Die Pinnwand beispielsweise kann nur um 180 Grad gedreht werden. Je nach Systemlast erfolgt die Umstellung der Darstellung mit mehr oder weniger großer Verzögerung. Die Systemlast wirkt sich auch auf das Scrollen im Webkit-Browser aus, mal funktioniert das Scrollen flüssig, mal reagiert der Browser nur störrisch auf Eingaben. Auch der Dateibrowser ist von diesem Problem betroffen, vor allem bei der Dateiauswahl.

Stellenmarkt
  1. SAP BW/BI on HANA Architekt (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Pforzheim
  2. Produktmanager / Produktverantwortlicher Online-Dienste (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Das lokal gespeicherte HD-Video Big Buck Bunny in 720p Auflösung lief flüssig und ohne Ruckler. Zu bemängeln ist hier der Klang der Lautsprecher: Der Sound war dünn und leise, es fehlte eindeutig an Basstönen. Über Kopfhörer war der Ton aber deutlich besser und auch für das Musikhören geeignet. Auffällig war hingegen, dass der HDMI-Ausgang an keinem von drei angeschlossenen Monitoren funktionierte.

  • Anschlüsse des WeTab
  • Rückseite des WeTab
  • WeTab und iPad im Größenvergleich
  • WeTab - das Display wird auf allen Bildern mit maximaler Helligkeit betrieben. Wegen der Blickwinkelabhängigkeit erscheint das Display dunkler, als es in Wirklichkeit ist.
  • Das iPad ist dennoch sehr viel heller.
  • Die Systeminformationen, die das WeTab preisgibt
  • Nur das größere der beiden WeTabs bringt ein UMTS-Modul mit.
  • Das WeTabOS basiert auf zahlreichen Linux-Anwendungen.
  • Openoffice.org ist ebenfalls auf dem WeTab installiert.
  • Für E-Mail, Kalender und Adressbuch ist Claws zuständig.
  • Die Flashinhalte der Zattoo-Webseite ruckeln wegen noch fehlender Flash-Beschleunigung.
  • Der Webkit-Browser ließ sich um 90 Grad drehen.
  • Die Arbeitsfläche des WeTab, auch Pinnwand genannt
WeTab und iPad im Größenvergleich

Laut 4tiitoo ist die Videobeschleunigung in Adobes Flash Player noch nicht aktiviert. Sie wird von Adobe auf den im WeTab verbauten Broadcomm-Crystal-HD-Chip angepasst, die Entwicklung ist aber noch nicht abgeschlossen. Das machte sich auf unserem Gerät beim Abspielen von Flash-Videos von der Webseite Zattoo bemerkbar. Ein noch nicht terminiertes Update soll die entsprechende Funktion nachliefern.

Der WeTab-Market war bereits aktiviert. Über ihn konnten wir die Webcam-Anwendung und den Experten-Modus installieren und sofort verwenden. Der Android-Store soll bis zum 27. September 2010 aktiviert werden.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    29.09.2022, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der erste Eindruck des Geräts ist durchaus positiv: Der ausladende Bildschirm macht zumindest das Browsen angenehm. Auch die Videodarstellung von lokalen Dateien ist dem ersten Eindruck nach durchaus annehmbar. Multitouch haben wir nicht vermisst, freuen uns aber auf die Funktion. Ungeduldige werden den einen oder anderen Ruckler bei großer Systemlast bemerken, hier müssten die Entwickler nachbessern.

Ein wenig mehr Entwicklungszeit hätte den ersten Eindruck sicherlich besser ausfallen lassen. Die Updates werden hoffentlich die ärgerlichsten Unzulänglichkeiten aus dem Weg räumen. [Von Andreas Sebayang und Jörg Thoma]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 WeTab ausprobiert: Unausgegoren, aber nicht schlecht
  1.  
  2. 1
  3. 2


Oha 19. Okt 2010

http://www.executershome.de/seiten/zeugs/antwort-links/Reissack.jpg

wetab-freak 08. Okt 2010

Ja, ist mittlerweile möglich. Hier eine Anleitung, wie man Windows 7 auf dem WeTab...

willkommen 08. Okt 2010

An alle die hier gegen das WETAB bashen. Es ist Peter? *scnr :)

Fremdschämer 08. Okt 2010

Ich bin heute Morgen ins Büro und was soll ich sagen: Auf Seite eins der Tageszeitung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /