• IT-Karriere:
  • Services:

Urheberrecht

Google gewinnt Prozess gegen spanischen Fernsehsender

Google hat wieder einen Urheberrechtsprozess gegen sein Videoportal Youtube gewonnen. Der spanische Sender Telecinco hatte Schadensersatz verlangt, weil Nutzer sein Material auf Youtube hochlüden. Die Richter hielten Googles Löschpraxis für angemessen und wiesen die Klage ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Urheberrecht: Google gewinnt Prozess gegen spanischen Fernsehsender

Ein Gericht in der spanischen Hauptstadt Madrid hat die Klage des Fernsehsenders Telecinco gegen Googles Videoportal Youtube abgewiesen, berichtet Google in seinem European Public Policy Blog. Telecinco hatte Google die Verletzung von Urheberrechten vorgeworfen. Telecinco gehört zur italienischen Sendergruppe Mediaset, dem Unternehmen des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi.

Google soll haften

Stellenmarkt
  1. Qualitus GmbH, Köln
  2. Stadtwerke München GmbH, München (Home-Office möglich)

Telecinco wollte Youtube dafür verantwortlich machen, dass Nutzer urheberrechtlich geschütztes Filmmaterial des Senders auf die Videoplattform hochladen. Als Betreiber des Angebots hafte Google dafür, argumentierte Telecinco und forderte Schadensersatz.

Diesem Vorwurf sah sich Youtube nicht zum ersten Mal ausgesetzt. Das US-Medienunternehmen Viacom hatte mit der gleichen Begründung 2007 gegen Google geklagt. Mediaset selbst war 2008 gegen Youtube in Italien vor Gericht gezogen.

Löschen nach Kenntnis

Die Richter wiesen die Klage jedoch ab. Sie hielten es für nicht zumutbar, dass Youtube dauernd überwache, welche Videos auf das Portal hochgeladen werden. Außerdem lösche Youtube urheberrechtlich geschütztes Material, das unerlaubt auf das Portal eingestellt wird, sobald es davon Kenntnis erhalte. So hatten es auch die US-Kollegen in dem Viacom-Verfahren gesehen und die Klage abgewiesen.

Google bezeichnete das Urteil, das für ähnliche Verfahren in anderen europäischen Ländern durchaus Signalwirkung haben könnte, als "großen Sieg für das Internet". Telecinco hingegen hat - wie auch Viacom - Widerruf gegen das Urteil eingelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Chromebook 314 14,1 Zoll Full-HD für 189€, Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 10,1 Zoll...
  2. (aktuell u. a. Samsung Crystal 65TU6979 65-Zoll-LED für 599€, HP 17-by3658ng Notebook 17,3 Zoll...
  3. (u. a. XMAS-Deals Week 1 (u. a. Fallout 4: Game of the Year Edition für 17,99€, Star Wars...
  4. (u. a. KD-55XH8096 55-Zoll-LED (2020) für 555€, KD-65XH8096 65-Zoll-LED (2020) für 799€)

Ey warte 24. Sep 2010

HOCHlüdenscheid.

goldgelbesaggro... 23. Sep 2010

öhm... schon klar. Chef zum Programmierer: Warum ist Projekt X noch nicht fertig...

googleuser 23. Sep 2010

Ja das dachte ich auch, warum gewinnt Google einen Prozess gegen sich selbst, bzw warum...

ge goren aber... 23. Sep 2010

Die kleinen Labels vermarkten sich selber. Die FOSSler die ständig angeben, bieten aber...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
    •  /