Abo
  • Services:
Anzeige
Heiligendamm: Vodafone startet erste LTE-Basisstation mit 100 MBit/s

Heiligendamm

Vodafone startet erste LTE-Basisstation mit 100 MBit/s

Im Seebadeort Heiligendamm hat Vodafone in Deutschland sein LTE-Netz gestartet. Sogar der Chef der Bundesnetzagentur war mit dabei.

Vodafone hat in Heiligendamm seine erste LTE-Basisstation gestartet. Die Anlage in dem Seebadeort in Mecklenburg-Vorpommern nahm Vodafone-Landeschef Friedrich Joussen zusammen mit Matthias Kurth, dem Präsidenten der Bundesnetzagentur, in Betrieb. Joussen: "Weitere Standorte in Mecklenburg-Vorpommern und den bisher unterversorgten ländlichen Gebieten in ganz Deutschland werden in Kürze von uns mit LTE versorgt." Netzausrüster für den britischen Mobilfunkbetreiber ist der chinesische Huawei-Konzern.

Anzeige
  • Vodafone schaltet seinen ersten LTE-Standort in Heiligendamm
  • Hartmut Kremling (CTO Vodafone Deutschland), Matthias Kurth (Präsident der Bundesnetzagentur) und Friedrich Joussen (CEO Vodafone Deutschland) starten LTE in Heiligendamm.
Vodafone schaltet seinen ersten LTE-Standort in Heiligendamm

Frank Rosenberger, Geschäftsführer der Privatkundensparte von Vodafone Deutschland, gab Klaus Stahl aus Heiligendamm einen LTE-Teststick zur Nutzung der neuen Mobilfunktechnik. Vodafone geht davon aus, dass die kommerzielle Hardware für den Endkunden ab Dezember 2010 verfügbar ist.

Schnelles Festnetzinternet war in Heiligendamm zuvor nicht verfügbar. Während des G8-Gipfels in Heiligendamm im Jahr 2007 war dort jedoch kurzfristig Breitbandinternet über Kabel verlegt worden, berichteten Anwohner.

Angaben zu der in Heiligendamm erreichten Datenübertragungsrate wollte Vodafone-Sprecher Bernd Hoffmann gegenüber Golem.de nicht machen. "Wenn ich jetzt eine Zahl nenne, dann ist das eher irreführend", so Hoffmann. "Es gab ja nur einen Nutzer in der Zelle." Die Technik sei auf 100 MBit/s ausgelegt. "Im Regelbetrieb im ländlichen Raum stellen wir mindestens 3 MBit/s zur Verfügung und je nach Standort bis 50 MBit/s."

Vodafone hatte kürzlich die Preise für seine LTE-Zugänge bekanntgegeben. Für den schnellsten LTE-Zugang des Konzerns mit einer Datenrate von bis zu 50 MBit/s und 30 GByte Volumen bezahlen Kunden danach monatlich 69,99 Euro. Nach dem Erreichen der Volumengrenze wird der Internetzugang auf 384 KBit/s gedrosselt.


eye home zur Startseite
Blödl 24. Sep 2010

Bei so viel Zaster ist ja SkyDSL günstiger. Wenn man nicht gerade Online-Rollenspiele...

N.Tesla 24. Sep 2010

Da hat er Recht SIGNED

Lieschen 24. Sep 2010

... bitte die nächste Antenne in die Pfalz. Hier gibt es imho die meisten weißen Flecken...

Paule 24. Sep 2010

Ja, ein Riesenhaufen ... Die haben da in der Nähe Zeltlager gemacht und gewaltbereit...

No Knebel 24. Sep 2010

Die Leistungen sind separat. Ist doch wohl klar. D.h. Du darfst den 50-Euro-Kabel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide
  2. diconium marketing GmbH, Hamburg
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Re: Panini und Co sind die nächsten!

    knoxxi | 06:58

  2. Re: Intel und AMD teilen sich den Markt - keine...

    bla | 06:54

  3. Re: Jedes geschlossene System

    ul mi | 06:52

  4. Re: Kann man's jetzt patchen oder nicht?

    bla | 06:48

  5. Dann eben kein OpenData für kommerzielle...

    Putenbuch | 06:39


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel