Abo
  • Services:
Anzeige

Elektronischer Personalausweis

BSI weist Sicherheitsbedenken des CCC zurück

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weist die vom Chaos Computer Club geäußerten Sicherheitsbedenken zum elektronischen Personalausweis zurück.

Das BSI räumt ein, dass - wie vom Chaos Computer Club (CCC) geschildert - Schadsoftware wie Trojaner die PIN-Eingabe des neuen Personalausweises (nPA), wie der elektronische Personalausweis offiziell heißt, bei der Verwendung von Basislesegeräten mitschneiden kann. Während das aus Sicht der Hacker ein großes Sicherheitsrisiko darstellt, wiegelt das BSI ab.

Anzeige

Die Behörde argumentiert, dass im Gegensatz zum bisher üblichen Authentifizierungsverfahren mittels Benutzername und Passwort beim neuen Personalausweis die PIN nur in Kombination mit der Ausweiskarte selbst genutzt werden kann. Daher rät das BSI: "Der Ausweis sollte nur für die Dauer der tatsächlichen Nutzung auf das Lesegerät gelegt werden." Der CCC hatte zuvor darauf hingewiesen, dass ein Angreifer mit Kenntnis der PIN den Ausweis, so lange er auf dem Lesegerät liegt, missbrauchen und die fremde Identität nutzen kann. Das bestätigt das BSI damit weitgehend.

Allerdings weist das BSI darauf hin, dass dies nur für die Ausweisfunktion des nPA gelte, und nicht für dessen Signaturfunktion: So diene die Onlineausweisfunktion nur der gegenseitigen Authentifizierung von Dienstanbieter und Ausweisinhaber. Es handle sich nicht um eine rechtsverbindliche Unterschrift, der Dienstanbieter habe keinen Nachweis gegenüber Dritten über die Verwendung der Ausweisfunktion.

Signaturfunktion des nPA nur mit Komfortlesegerät 

eye home zur Startseite
jes77 16. Sep 2013

Weiß das auch jedes Hotel? Insbesondere die, die nicht in Deutschland sind? (Da wird...

kevka 06. Dez 2010

ja die reden nur dummes zeug mal sehen wie das alles wird

icke2010 30. Sep 2010

Was für ein ungebildeter Beitrag! Ich weiß nicht woher du die Frechheit besitzt auf eine...

Anonymer Nutzer 28. Sep 2010

Hirn reseten ;) Das solltest Du wirklich mal tun. Frische Luft hilft aber häufig auch...

Anonymer Nutzer 28. Sep 2010

UNVERBESSERLICH UNBELEHRBAR ÜBERHEBLICH ARROGANT EINGEBILDET IGNORANT EGOZENTRISCH usw...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. STAUFEN.AG, Köngen
  3. Bertrandt Services GmbH, Herford
  4. BoS&S GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  2. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  3. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  4. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  5. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  6. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  7. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  8. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  9. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  10. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Warum nicht gleich gratis LTE?

    Zuryan | 09:04

  2. Echt schade

    Alcatraz | 09:03

  3. Kein Geld mehr da !

    lester | 09:02

  4. Re: Kein brauchbares Elektrofahrzeug am Start...

    xmaniac | 09:00

  5. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    blaub4r | 09:00


  1. 08:51

  2. 06:37

  3. 06:27

  4. 00:27

  5. 18:27

  6. 18:09

  7. 18:04

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel