• IT-Karriere:
  • Services:

Elektronischer Personalausweis

BSI weist Sicherheitsbedenken des CCC zurück

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) weist die vom Chaos Computer Club geäußerten Sicherheitsbedenken zum elektronischen Personalausweis zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Das BSI räumt ein, dass - wie vom Chaos Computer Club (CCC) geschildert - Schadsoftware wie Trojaner die PIN-Eingabe des neuen Personalausweises (nPA), wie der elektronische Personalausweis offiziell heißt, bei der Verwendung von Basislesegeräten mitschneiden kann. Während das aus Sicht der Hacker ein großes Sicherheitsrisiko darstellt, wiegelt das BSI ab.

Inhalt:
  1. Elektronischer Personalausweis: BSI weist Sicherheitsbedenken des CCC zurück
  2. Signaturfunktion des nPA nur mit Komfortlesegerät

Die Behörde argumentiert, dass im Gegensatz zum bisher üblichen Authentifizierungsverfahren mittels Benutzername und Passwort beim neuen Personalausweis die PIN nur in Kombination mit der Ausweiskarte selbst genutzt werden kann. Daher rät das BSI: "Der Ausweis sollte nur für die Dauer der tatsächlichen Nutzung auf das Lesegerät gelegt werden." Der CCC hatte zuvor darauf hingewiesen, dass ein Angreifer mit Kenntnis der PIN den Ausweis, so lange er auf dem Lesegerät liegt, missbrauchen und die fremde Identität nutzen kann. Das bestätigt das BSI damit weitgehend.

Allerdings weist das BSI darauf hin, dass dies nur für die Ausweisfunktion des nPA gelte, und nicht für dessen Signaturfunktion: So diene die Onlineausweisfunktion nur der gegenseitigen Authentifizierung von Dienstanbieter und Ausweisinhaber. Es handle sich nicht um eine rechtsverbindliche Unterschrift, der Dienstanbieter habe keinen Nachweis gegenüber Dritten über die Verwendung der Ausweisfunktion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Signaturfunktion des nPA nur mit Komfortlesegerät 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,49€
  2. 2,99€

jes77 16. Sep 2013

Weiß das auch jedes Hotel? Insbesondere die, die nicht in Deutschland sind? (Da wird...

kevka 06. Dez 2010

ja die reden nur dummes zeug mal sehen wie das alles wird

icke2010 30. Sep 2010

Was für ein ungebildeter Beitrag! Ich weiß nicht woher du die Frechheit besitzt auf eine...

Anonymer Nutzer 28. Sep 2010

Hirn reseten ;) Das solltest Du wirklich mal tun. Frische Luft hilft aber häufig auch...

Anonymer Nutzer 28. Sep 2010

UNVERBESSERLICH UNBELEHRBAR ÜBERHEBLICH ARROGANT EINGEBILDET IGNORANT EGOZENTRISCH usw...


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /