Abo
  • Services:

Twitter

17-jähriger Australier löste Attacke aus

Ein 17-jähriger Australier steckt hinter der Twitter-Attacke, die vor zwei Tagen für Aufsehen gesorgt hat. Mittels Javascript-Code wurde eine Sicherheitslücke in der Twitter-Homepage ausgenutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter-Logo
Twitter-Logo

Vor zwei Tagen hatte ein Sicherheitsleck in der Twitter-Homepage dafür gesorgt, dass sich eine Twitter-Nachricht automatisiert weiterverbreitete. Wurde der Mauspfeil über eine entsprechend präparierte Twitter-Nachricht gehalten, verbreitete sich diese selbstständig weiter.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Der Javascript-Code zur selbsttätigen Verbreitung stammt von P. Delphin, der durch das Twitter-Konto von RainbowTwtr auf die XSS-Sicherheitslücke innerhalb von Twitter.com aufmerksam wurde, berichten die Sicherheitsspezialisten von Netcraft.

Delphin veränderte den Code im Twitter-Feed von RainbowTwtr und ergänzte diesen um Javascript-Code. Damit war eine automatisierte Verbreitung der Twitter-Nachricht möglich.

Das Sicherheitsleck in der Twitter-Homepage war bereits im August 2010 beseitigt worden. Aber durch ein Update wurde der Fehler wieder in die Twitter-Homepage integriert. Einige Stunden nach Bekanntwerden der Attacke wurde das Sicherheitsloch aufs Neue beseitigt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Meeh 27. Sep 2010

wie kannst du es wagen, PHP mit Flash zusammen unter einen Hut zu stecken und ihn...

zickenfisch 24. Sep 2010

Lol

pythoneer 24. Sep 2010

"Es handelt sich um simples c++. Es wird einfach ein Text in ein Textfeld eingefügt und...

JavaEntwickler 23. Sep 2010

Das war ja klar das man mit Ruby nichts sicheres bauen kann

Anonymer Nutzer 23. Sep 2010

http://www.zdnet.de...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
      3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

        •  /