Abo
  • IT-Karriere:

Kurzauftritt

Michael Dell hält ein 7-Zoll-Tablet in die Luft

Auf der Oracle-Konferenz Openworld hat Dell-Gründer Michael Dell kurz ein neues Tablet vorgestellt. Er verschwand aber wieder, ohne Details zu nennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet und will es auch auf den Markt bringen. Das lässt sich aus einem Auftritt von Dell-Gründer Michael Dell auf der Oracle-Konferenz in San Francisco schließen. Das Wall Street Journal zeigt ein Bild der Nachrichtenagentur Reuters. Darauf zu sehen ist ein Widescreen-Tablet, das einen ähnlichen Formfaktor hat wie Samsungs Galaxy Tab.

Stellenmarkt
  1. Biotrics Bioimplants GmbH, Berlin
  2. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest

Weitere offiziell bestätigte Details gibt es nicht. Allerdings finden sich im Internet schon länger Berichte über ein 7-Zoll-Tablet aus dem Hause Dell. Es ist wohl davon auszugehen, dass Dell auf die Entwicklungsarbeit zurückgreift, die im 5-Zoll-Handytablet Streak steckt.

Erste Informationen hatte Engadget bereits im April 2010 entdeckt. Demzufolge müsste das Tablet auf Android 2.1 aufbauen, hätte mit 800 x 480 Pixeln dieselbe Auflösung wie Dells Streak und würde Nvidias Tegra 2 als Grafik- und Videobeschleuniger nutzen.

Das 7-Zoll-Tablet erscheint, sollten sich die damals aufgetauchten Informationen bewahrheiten, noch in diesem Jahr. Dazu passt auch, dass Dell für das Streak noch dieses Jahr zwei Updates plant, wie auf der Ifa 2010 zu hören war.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

affenarsch3000 24. Sep 2010

k.T.

_irata 23. Sep 2010

Wobei das Dynabook nur ein Konzept war, und zwar bereits 1968. Der Urvater...

Prypjat 23. Sep 2010

Den Dell gibt es in allen Farben. Wärst Du ein Dell Fanboy wüsstest Du das. Schäme Dich.

BasAn 23. Sep 2010

Mit aktueller Technik nur mit einem Lüfter zu betreiben, und der hat m.E. in einem...

Der Stalker 23. Sep 2010

Hi Fred ! Gerade noch einen witzigen Beitrag von dir auf Heise gelesen. Freut mich, dass...


Folgen Sie uns
       


NXP Autoschlüssel erklärt

VW hat ein Konzeptauto mit einem Schließsystem ausgestattet, das vor Hackerangriffen sicher sein soll. Das Video stellt das System vor.

NXP Autoschlüssel erklärt Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    •  /