Kurzauftritt

Michael Dell hält ein 7-Zoll-Tablet in die Luft

Auf der Oracle-Konferenz Openworld hat Dell-Gründer Michael Dell kurz ein neues Tablet vorgestellt. Er verschwand aber wieder, ohne Details zu nennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell arbeitet an einem 7-Zoll-Tablet und will es auch auf den Markt bringen. Das lässt sich aus einem Auftritt von Dell-Gründer Michael Dell auf der Oracle-Konferenz in San Francisco schließen. Das Wall Street Journal zeigt ein Bild der Nachrichtenagentur Reuters. Darauf zu sehen ist ein Widescreen-Tablet, das einen ähnlichen Formfaktor hat wie Samsungs Galaxy Tab.

Stellenmarkt
  1. Learning Experience Consultant (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Continuous Integration Engineer (m/f/d)
    I.K. Hofmann GmbH, Hildesheim
Detailsuche

Weitere offiziell bestätigte Details gibt es nicht. Allerdings finden sich im Internet schon länger Berichte über ein 7-Zoll-Tablet aus dem Hause Dell. Es ist wohl davon auszugehen, dass Dell auf die Entwicklungsarbeit zurückgreift, die im 5-Zoll-Handytablet Streak steckt.

Erste Informationen hatte Engadget bereits im April 2010 entdeckt. Demzufolge müsste das Tablet auf Android 2.1 aufbauen, hätte mit 800 x 480 Pixeln dieselbe Auflösung wie Dells Streak und würde Nvidias Tegra 2 als Grafik- und Videobeschleuniger nutzen.

Das 7-Zoll-Tablet erscheint, sollten sich die damals aufgetauchten Informationen bewahrheiten, noch in diesem Jahr. Dazu passt auch, dass Dell für das Streak noch dieses Jahr zwei Updates plant, wie auf der Ifa 2010 zu hören war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


affenarsch3000 24. Sep 2010

k.T.

_irata 23. Sep 2010

Wobei das Dynabook nur ein Konzept war, und zwar bereits 1968. Der Urvater...

Prypjat 23. Sep 2010

Den Dell gibt es in allen Farben. Wärst Du ein Dell Fanboy wüsstest Du das. Schäme Dich.

BasAn 23. Sep 2010

Mit aktueller Technik nur mit einem Lüfter zu betreiben, und der hat m.E. in einem...

Der Stalker 23. Sep 2010

Hi Fred ! Gerade noch einen witzigen Beitrag von dir auf Heise gelesen. Freut mich, dass...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Responsible Disclosure
Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken

Im Auftrag eines ISP hat unser Autor mehrere Sicherheitslücken in einem Cisco-Router gefunden. Hier erklärt er, wie er vorgegangen ist.
Ein Erfahrungsbericht von Marco Wiorek

Responsible Disclosure: Vom Finden und Melden von Sicherheitslücken
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Microsoft: Surface Duo bekommt Android 11
    Microsoft
    Surface Duo bekommt Android 11

    Microsofts erstes Surface Duo bekommt endlich ein Upgrade - Android 12 ist für das ursprünglich 1.550 Euro teure Gerät aber noch nicht drin.

  3. LaTeX: Schreibst du noch oder setzt du schon?
    LaTeX
    Schreibst du noch oder setzt du schon?

    LaTeX lohnt sich nicht für jeden, für manche dafür umso mehr. Warum die Text-Programmiersprache nach 40 Jahren noch so treue Fans hat.
    Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.539€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /