• IT-Karriere:
  • Services:

Kingston SSDNow V+ 180

1,8-Zoll-SSDs mit viel Speicher für Netbooks und Notebooks

Für kleine Notebooks und Netbooks bietet Kingston nun auch SSDs im 1,8-Zoll-Formfaktor an. Es gibt die SSDNow 180 in drei Größen. Ein Modell bietet mit 256 GByte eine Kapazität, die in diesem Format noch recht selten ist. Dafür muss der Anwender aber viel Geld bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kingston SSDNow V+ 180: 1,8-Zoll-SSDs mit viel Speicher für Netbooks und Notebooks

Kingston bietet im 1,8-Zoll-Format drei neue SSDs an. Die SSDNow V+ 180 gibt es in den Kapazitäten 64, 128 und 256 GByte. Damit gehört die Serie zu den wenigen Angeboten, die 256 GByte auf so kleinem Raum bieten. Kingston will damit upgradewillige Netbooknutzer und Besitzer von besonders kleinen Subnotebooks ansprechen.

  • SSDNow V+ 180
  • SSDNow V+ 180
SSDNow V+ 180
Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Hays AG, Rottweil

Die SSDs bieten einen Micro-SATA-Anschluss mit 3 GBit/s, der speziell für besonders kleine Festplatten entwickelt wurde. Kingstons Flashspeicher erreichen schreibend Datenraten von bis zu 180 MByte/s. Lesend sind es laut Beschreibung 230 MByte/s. Die elektrische Leistungsaufnahme liegt bei Aktivität bei etwa 2,9 Watt. Ohne Aktivität sind es 0,047 Watt.

Kingstons Modelle sind im Temperaturbereich zwischen 0 und 70 Grad Celsius lauffähig. Damit die Leistung mit der Zeit nicht abnimmt, unterstützen die SSDs das Trim-Kommando des Betriebssystems.

Die 48 Gramm wiegenden MLC-SSDs werden derzeit an den Handel ausgeliefert. Kingston gewährt eine Garantie von drei Jahren. Das kleinste Modell kostet 180 Euro. Für 128 GByte muss der Anwender 312 Euro bezahlen. 737 Euro müssen für 256 GByte ausgegeben werden. Die Straßenpreise liegen bereits zwischen 650 und 700 Euro. Zum Vergleich: Die OCZ Vortex 2 mit 240 GByte, eines der wenigen 1,8-Zoll-SSD-Modelle mit einer derart hohen Kapazität, ist im Handel für einen ähnlichen Preis zu haben.

Aufgrund des sehr seltenen Formfaktors sind andere SSDs meist nur im OEM-Markt zu finden und werden gleich mit entsprechenden Notebooks ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 11,99€, Mittelerde: Schatten des Krieges für 8,50€, Titan Quest...
  2. 27,99€
  3. 27,99€

GehtDichNichtsAn 28. Sep 2010

Finde ich nicht, denn der Stromverbrauch ist für mich bei allen SSDs außer Intel der...

renegade334 23. Sep 2010

war da die SSD nicht aufgelötet?

few 23. Sep 2010

Mein XT2 von Dell hat leider eine 1,8" HD. Und in dem Bereich tat sich in letzter Zeit...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini Video aufrufen
Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
    Pixel 4a 5G im Test
    Das alternative Pixel 5 XL

    2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
    2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
    3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

      •  /