Abo
  • Services:

Kingston SSDNow V+ 180

1,8-Zoll-SSDs mit viel Speicher für Netbooks und Notebooks

Für kleine Notebooks und Netbooks bietet Kingston nun auch SSDs im 1,8-Zoll-Formfaktor an. Es gibt die SSDNow 180 in drei Größen. Ein Modell bietet mit 256 GByte eine Kapazität, die in diesem Format noch recht selten ist. Dafür muss der Anwender aber viel Geld bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kingston SSDNow V+ 180: 1,8-Zoll-SSDs mit viel Speicher für Netbooks und Notebooks

Kingston bietet im 1,8-Zoll-Format drei neue SSDs an. Die SSDNow V+ 180 gibt es in den Kapazitäten 64, 128 und 256 GByte. Damit gehört die Serie zu den wenigen Angeboten, die 256 GByte auf so kleinem Raum bieten. Kingston will damit upgradewillige Netbooknutzer und Besitzer von besonders kleinen Subnotebooks ansprechen.

  • SSDNow V+ 180
  • SSDNow V+ 180
SSDNow V+ 180
Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  2. Hays AG, Baden-Württemberg

Die SSDs bieten einen Micro-SATA-Anschluss mit 3 GBit/s, der speziell für besonders kleine Festplatten entwickelt wurde. Kingstons Flashspeicher erreichen schreibend Datenraten von bis zu 180 MByte/s. Lesend sind es laut Beschreibung 230 MByte/s. Die elektrische Leistungsaufnahme liegt bei Aktivität bei etwa 2,9 Watt. Ohne Aktivität sind es 0,047 Watt.

Kingstons Modelle sind im Temperaturbereich zwischen 0 und 70 Grad Celsius lauffähig. Damit die Leistung mit der Zeit nicht abnimmt, unterstützen die SSDs das Trim-Kommando des Betriebssystems.

Die 48 Gramm wiegenden MLC-SSDs werden derzeit an den Handel ausgeliefert. Kingston gewährt eine Garantie von drei Jahren. Das kleinste Modell kostet 180 Euro. Für 128 GByte muss der Anwender 312 Euro bezahlen. 737 Euro müssen für 256 GByte ausgegeben werden. Die Straßenpreise liegen bereits zwischen 650 und 700 Euro. Zum Vergleich: Die OCZ Vortex 2 mit 240 GByte, eines der wenigen 1,8-Zoll-SSD-Modelle mit einer derart hohen Kapazität, ist im Handel für einen ähnlichen Preis zu haben.

Aufgrund des sehr seltenen Formfaktors sind andere SSDs meist nur im OEM-Markt zu finden und werden gleich mit entsprechenden Notebooks ausgeliefert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

GehtDichNichtsAn 28. Sep 2010

Finde ich nicht, denn der Stromverbrauch ist für mich bei allen SSDs außer Intel der...

renegade334 23. Sep 2010

war da die SSD nicht aufgelötet?

few 23. Sep 2010

Mein XT2 von Dell hat leider eine 1,8" HD. Und in dem Bereich tat sich in letzter Zeit...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /