• IT-Karriere:
  • Services:

Verpackungsangaben nicht immer glauben

Wer also Blu-rays im Ausland kaufen will, sollte den Angaben auf der Packung also auf keinen Fall vertrauen. Im Ausland habe ich bisher neun Blu-rays gekauft, vor allem typische Sets von TV-Serien, bei denen die Studios sich ohnehin weigern, sie nach Deutschland zu bringen. Zu den funktionierenden Blu-rays gehören How I met your Mother (eine Disc lässt allerdings die Playstation 3 abstürzen), Pushing Daisies, die Weeds-Staffeln 1 und 2, die HBO-Serie True Blood und The Big Bang Theory. Diese Discs funktionieren, obwohl auf ihnen zum Teil die Angaben zur Region fehlen. Herausgefunden habe ich die Regionscodes schließlich über die Blu-ray-Importliste, die wir auch in unserem Werkzeugkasten vorgestellt haben.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)

Dort sind allerdings auch einige kuriose Beispiele gelistet, die zeigen, dass es sich um ein grundsätzliches Problem mit der Blu-ray handelt. So gibt es mit Dexter S2 ein Blu-ray-Disc-Set, bei dem die ersten Folgen einer Serie keinen Regionalcode haben. Erst die letzte Disc mit dem spannenden Finale ist laut der Liste mit einem Regionalcode versehen. Bei der Serie 24 ist es laut der Blu-ray-Importliste andersherum. Hier ist nur die erste Disc geschützt, die anderen sind regionalcodefrei.

  • The Big Bang Theory, Staffel 3 aus den USA: Die Regionalangabe fehlt, die Disc läuft aber in B-Playern dennoch.
  • Packungsaufdruck von Sony mit ABC-Logo, ...
  • ... doch die Breaking-Bad-Blu-ray ist in Wahrheit eine A-Disc. Das gilt auch für die zweite Staffel mit ABC-Logo.
  • Und so meldet sich die Sony-Blu-ray. Der Anwender soll noch einmal auf die Packung schauen.
  • Dieselbe Auszeichnung bei Jeff Dunham (Image Entertainment)
  • Aber die Blu-ray funktioniert nur auf A-Playern.
  • How I Met your Mother, Staffel 4, ist angeblich eine A-Disc.
  • In Wahrheit aber handelt es sich zum Glück eine ABC-Disc.
  • Pushing Daisies, Staffel 1, verzichtet auf den Aufdruck. Unser Exemplar ist  ABC-codiert.
  • Ein Teil unserer Blu-ray-Importe - mit zwei Fehlkäufen
Ein Teil unserer Blu-ray-Importe - mit zwei Fehlkäufen

Leider kommen aber HD-Serien in Deutschland fast gar nicht als Blu-ray auf den Markt - und erst recht nicht ins Fernsehen. Viele US-Serien brauchen Jahre, bis sich ein deutscher Sender traut, das Material einzukaufen und zu übersetzen. Breaking Bad gehört dazu. Viele Studios wollen anscheinend kein Geld verdienen und jammern lieber über die bösen Schwarzkopierer. Interessierten bleibt also kaum ein anderer Weg, als die Blu-rays im Ausland zu kaufen.

Mit der HD-DVD wäre das nicht passiert

Dabei handelt es sich nicht nur um ein Problem im Regionalbereich A. Auch in Europa (B) wird laut der Importliste mindestens eine Blu-ray mit falschem Logo verkauft. Das Blu-ray-Format eignet sich selbst mit ABC-Logo nicht als Geschenk für Bekannte in den anderen Regionalcodebereichen der Erde. Da unter meinen neun Einkäufen schon drei Fehlkäufe waren, gehe ich davon aus, dass es allgemein sehr viele falsch ausgezeichnete Blu-rays gibt.

Mit der HD-DVD wäre das übrigens nicht passiert. Denn sie sah einen Regionalcode gar nicht erst vor.

Die Blu-ray ist aber ohnehin nicht für ihre Kundenfreundlichkeit bekannt. Drastische Kopierschutzmechanismen bestrafen ehrliche Käufer, lange Ladezeiten und Zwangswerbung verderben die Lust auf das kurze Einschieben von Serien-Blu-rays. Wenn die Studios dann auch noch bei den Regionalcodeangaben schusseln, dann wird klar: Sony & Co tun viel, um Käufer von der Blu-ray abzuhalten.

Breaking Bad kommt endlich nach Deutschland

Die von Kritikern sehr gut bewertete Serie Breaking Bad des US-Senders AMC wird übrigens in Deutschland ab 9. Oktober 2010 auf dem deutsch-französischen Sender Arte ausgestrahlt. Insgesamt werden in Deutschland zunächst zwei Staffeln gezeigt. Besser spät als nie, auch wenn in den USA bereits die dritte Staffel der Serie komplett ausgestrahlt wurde. Wer die Serie kaufen will, wartet lieber auf die digitale Variante.

Vielleicht ist die Zeit der Verkäufe auf physischen Medien einfach vorbei.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 IMHO: Falsche Regionalcodeangaben verderben den Blu-ray-Spaß
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

Der Kaiser! 05. Okt 2010

Noch..

Anonymer Nutzer 04. Okt 2010

Nur der Tonträgerkäufer ist nicht Kunde (das glaubt er nur), sondern Konsument. Du bist...

Johnny Cache 02. Okt 2010

Bei BWL'lern ist eh schon alles verloren. Versuche das lieber Leuten zu erklären die...

Tingelchen 01. Okt 2010

Dann geh und kauf dir was Sinnvolles wie ein NAS mit 5TB Platz oder so. Dann kopier deine...

Tingelchen 01. Okt 2010

Stimmt, denn man brauch für voll Qualität nicht nur einen neuen Player, sondern auch noch...


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

    •  /