Abo
  • Services:
Anzeige

Guild Wars 2

Onlinerollenspiel erweitert auf iPhone & Co.

Die Grenze zwischen Spielewelt und echtem Leben wird durchlässiger: Das Entwicklerstudio hinter Guild Wars 2 plant Applikationen für mobile Endgeräte, mit denen Spieler auch von unterwegs aktiv in virtuelle Abenteuer eingreifen können.

Das Entwicklerstudio Arenanet, bei dem momentan Guild Wars 2 entsteht, hat das Extended Experience Team vorgestellt: Es soll sich unter der Leitung des Designers Rick Ellis damit beschäftigen, welche Inhalte des Onlinerollenspiels den Weg auf mobile Endgeräte finden. Klar ist, dass Spieler in Guild Wars 2 per iPad, iPhone, mit Android-Smartphones und im Browser am Ingame-Chat teilnehmen können. Auch soll es die Möglichkeit geben, auf einer Übersichtskarte den Aufenthaltsort von stationären und sich in der Landschaft bewegenden NPC-Figuren zu verfolgen.

Anzeige
  • Guild Wars 2
  • Guild Wars 2
Guild Wars 2

Wer unterwegs ist und etwa seinem Clan einen Hinweis auf einen bestimmten Ort geben möchte, soll auch einfach auf den Touchscreen tippen können. Die Kumpels bekommen den Ort blinkend auf ihrer Karte angezeigt. Auch den Zugriff auf das Auktionshaus - bei World of Warcraft schon länger möglich - möchte Arenanet bieten.

Für unterwegs, aber auch zum Nachschlagen neben dem heimatlichen Rechner sind bei Guild Wars 2 zudem Angebote angedacht, mit denen Spieler am Smartphone Informationen über Gegner, Waffen und Rüstungen nachlesen können. Einen Starttermin für Guild Wars 2 verrät Arenanet noch nicht - wahrscheinlich erscheint es nicht vor 2011.


eye home zur Startseite
tippex 23. Sep 2010

Doch, kann es. Orientieren muss man sich ja nicht immer wieder neu, nach kurzem...

Xivoo 23. Sep 2010

Natürlich sind 3D Spiele im Browser möglich...

diePad 23. Sep 2010

Und ich Appleboys mit iPad-Grabstein.

iSuchtie 23. Sep 2010

Ja, genau aus diesem Grund bin ich Süchtig nach ICQ, News-Portalen, Twitter und iFurz-Apps.

FSK 22. Sep 2010

Faengt der USK/FSK scheissdreck auch noch an :-@??



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Frankfurt
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Knight Rider 2000

    matzems | 06:02

  2. Re: OpenSuSE

    matzems | 05:49

  3. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    ML82 | 04:59

  4. Re: 23 Elektroautos bis zum Jahr 2013

    maxule | 04:43

  5. Gute Wahl

    Ach | 04:38


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel