Abo
  • Services:

Android-Software

Neuer Mobile Navigator von Navigon mit Reality Scanner

Navigon hat eine neue Version des Mobile Navigator für Android-Smartphones veröffentlicht. Das Update bringt die Funktionen Reality Scanner, Traffic Live und Text-to-Speech. Für zwei Wochen gibt es die Regionalversion zum Angebotspreis.

Artikel veröffentlicht am ,
Navigon-Logo
Navigon-Logo

Die aktuelle Version des Mobile Navigator für die Android-Plattform bietet einen Reality Scanner. Damit kann die Kamera im Mobiltelefon verwendet werden, um sich über Sehenswürdigkeiten und POIs (Points of Interests) anhand des Kamerabildes informieren zu lassen. Die Zusatzinformationen werden damit in das Kamerabild integriert und der Nutzer erkennt leicht, wo etwa bestimmte Sehenswürdigkeiten zu finden sind. Mit einem Fingertippen kann er sich weitere Details anzeigen lassen oder sich dort hin navigieren lassen. Die Funktion ist vor allem für die Fußgängernavigation gedacht.

Stellenmarkt
  1. BENTELER Steel/Tube, Paderborn
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

In der neuen Version wurden außerdem die Funktionen Traffic Live und Text-to-Speech integriert. Traffic Live soll den Nutzer mit aktuellen Verkehrsinformationen versorgen, während Text-to-Speech Straßennamen bei der Navigation berücksichtigt. Sprachanweisungen wie "in 30 Metern links abbiegen" werden dann durch Ansagen wie "links in die Parkstraße einbiegen" ersetzt und sollen eine bessere Orientierung bringen.

Der Mobile Navigator für Android wird im Android Market in zwei Ausführungen angeboten. Die Europaversion mit Kartenmaterial von 40 Ländern kostet 90 Euro. Für zwei Wochen gibt es die Regionalversion mit Karten von Deutschland, Österreich und der Schweiz für 40 Euro. Regulär kostet die Software 60 Euro. Wer das Android-Smartphone mit einer SIM-Karte der Deutschen Telekom betreibt, kann die kostenlos verfügbare Select Edition der Software nutzen, die aber nicht alle Funktionen der Vollversion enthält.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 59,99€
  3. 24,99€

Han 04. Jan 2011

Wlan ausmachen, über mobiles internet navigon zum anmelden starten. danach kannste das...

Bassa 22. Sep 2010

Ja, aber das ist wohl eine andere Software, die es bislang nur für das iPhone gibt.

PhilAd 22. Sep 2010

Ich besitze ein Samsung Galaxy S. Ebenfalls ohne T-Mobile Branding. Bei mir klappt es...

Hans K. 22. Sep 2010

Android ist ein System für die breite Masse. Die Geräte sind schnell zusammengefrickelt...

Christian Ide 22. Sep 2010

Nein, aktuell im Market ist Version 3.5.1 vom 21.9.2010. Die bei pdassi ist 2.6 aus dem Mai.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /