Abo
  • Services:

Eve Online

CCP kündigt die Erweiterung Incursion an

Bereits im November 2010 erscheint die große Wintererweiterung 2010 für Eve Online: Incursion soll vor allem eine Verschärfung des Konflikts mit Sanshas Nation bringen - und eine Reihe von Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eve Online: CCP kündigt die Erweiterung Incursion an

Das isländische Entwicklerstudio CCP will im November 2010 Incursion veröffentlichen. Das ist die 14. kostenlose Erweiterung für Eve Online, deren Hauptaugenmerk auf den immer heftigeren Angriffen der Sansha-Nation liegt, die ihr eigenes Utopia erschaffen möchte und jeden Piloten auslöscht, der ihr dabei im Weg steht. Spieler können sich mit Incursion großen Flottenverbänden anschließen, um gemeinsam die Angriffe der Sansha zu stoppen.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Die Erweiterung soll auch viele der Verbesserungen beinhalten, die vom Spielerrat "Council of Stellar Management" vorgeschlagen wurden. Dazu gehören erweiterte Hardwareoptionen, Verbesserungen in der Software und neue Clusterkomponenten, die die Performance im Spiel und in Flottenkämpfen verbessern. Zusätzlich wird die Charaktererstellung mit CCPs "Carbon Character Technology" aufgerüstet, sie bietet unter anderem neue Pilotenporträts.

Hinzu kommen frische Schiffe: etwa das Sansha-Mutterschiff, Jäger und Bomber sowie das Noctis-Bergungsschiff. Außerdem künden die Entwickler Verbesserungen bei der KI von NPCs, neuen Loots und Belohnungen, Storyline-Events, überarbeitete Grafiken und ein vereinfachtes, dynamischeres System der planetaren Interaktion an. Auch EVEGate, das webbasierte soziale Spielenetzwerk für Piloten, soll verbessert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Tja 05. Jan 2011

Bin jetzt ebenfalls knapp 2 Jahre dabei und kann einige von Dir beschrieben Aspekte...

abecede 25. Nov 2010

++ Absolut wahr :)

Powergamer 24. Sep 2010

Ich bin in einer 0.0 Allianz, obwohl ich mich nur etwa 2mal in der Woche einlogge (für 1...

gallente princess 23. Sep 2010

@schallmauer: sorry, aber was hat das mit pippi in den augen zu tun, wenn mir die leute...

bobbit 23. Sep 2010

bitte? es gibt keinerlei "Max. Level" in EVE. Bots sind verboten. Was auch immer das...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /