Java Developer Kit

Roadmap für JDK 7 und 8 steht fest

Oracle hat die endgültige Roadmap für die künftigen Versionen 7 und 8 des Java Developer Kit festgelegt. Demnach soll JDK 7 2011 und JDK 8 2012 erscheinen. Zusätzlich soll Oracles eigene Java-Virtual-Machine JRockit mit der freien JVM Hotspot aus dem Sun-Fundus vereint werden. Das JDK soll auch weiterhin unter einer freien Lizenz erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Java Developer Kit: Roadmap für JDK 7 und 8 steht fest

Nachdem bekanntgeworden war, dass das JDK 7 nicht mehr in diesem Jahr fertig wird, hat Oracle auf der JavaOne-Konferenz 2010 einen neuen Zeitplan vorgestellt. Die Verzögerung erstand durch die Übernahme von Sun durch Oracle und die noch nicht integrierten Projekte Lambda und Jigsaw.

Stellenmarkt
  1. Software Quality Assurance Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Bildverarbeitung / Industrie 4.0
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
Detailsuche

Nun steht fest: Es wird zwei kurz aufeinanderfolgende Versionen geben. Die gegenwärtige Vorabversion des JDK 7 wird stabilisiert und soll spätestens Mitte 2011 erscheinen. Neue Funktionen, etwa Lambda, Jigsaw und die Coin-Komponente, sollen dann in die für Ende 2012 geplante Version 8 einfließen.

Oracle verspricht, am bestehenden Lizenzmodell nichts zu verändern. Das JDK werde weiterhin unter der GPL v2 erscheinen und kostenlos verfügbar sein. Lediglich JRockit Mission Control, JRockit Real Time, Java for Business und Enterprise Support werden kostenpflichtig bleiben. Zudem werden die beiden Java Virtual Machines (JVM) JRockit und Hotspot, die sich unter Oracles Obhut befinden, zu einer quelloffenen Version zusammengefasst.

Die aktuelle Roadmap haben Entwickler auf der Webseite des Projekts veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Massenklage: VW schließt Millionenvergleich im Dieselskandal
    Massenklage
    VW schließt Millionenvergleich im Dieselskandal

    Es ist die wohl größte Sammelklage in der britischen Geschichte, die Volkswagen nun mit mehr als 200 Millionen Euro abwendet.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /