Abo
  • Services:

Nintendo 3DS

Räumliche Tiefe mit zwei 266-MHz-ARM-11-Chips

Im Nintendo 3DS sollen vergleichsweise schnelle Prozessoren stecken: US-Medien berichten, welche Hardware in dem Handheld für Grafik und räumliches 3D sorgt. Das Gerät bietet deutlich mehr Leistung als seine Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo 3DS: Räumliche Tiefe mit zwei 266-MHz-ARM-11-Chips

Angeblich verwendet Nintendos nächster Handheld 3DS zwei ARM-11-Prozessoren - bekannt unter anderem aus älteren iPhone-Modellen - in einer Taktung mit jeweils 266 MHz, berichtet die US-Spieleseite IGN unter Bezug auf anonyme Quellen. Damit hätte der 3DS deutlich mehr Leistungsreserven als beispielsweise der erste DS, der ebenfalls ARM-Chips verwendete, die allerdings noch mit 67 und 33 MHz Takt liefen.

Stellenmarkt
  1. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln

Bei der im 3DS verbauten GPU handelt es sich etwas älteren Meldungen zufolge um einen Prozessor vom Typ Pica 200 mit 133 MHz von DMP. Das Handheld verfügt außerdem über 64 MByte RAM und 4 MByte Video-RAM. Die Hardware füttert zwei Bildschirme. Der obere kann räumliches 3D darstellen und verfügt über 800 x 240 Pixel - im 3D-Modus 400 Bildpunkte für jedes Auge. Der untere beherrscht kein 3D, ist aber berührungssensitiv.

Nintendo hat die Meldungen nicht bestätigt. Gerüchten zufolge will das Unternehmen Ende September 2010 Details zur Verfügbarkeit und den Preis des 3DS nennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 53,99€ statt 69,99€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

asdfg 13. Jan 2011

grafik? schön und gut. aber was nintendo macht passt 1a. ka ich zocke heute noch q3/cpma...

asdfg 13. Jan 2011

Der Atari Lynx ist die erste Handheld-Konsole mit Farbbildschirm und wurde von der Firma...

asdfg 13. Jan 2011

joar PsP grafik kommt hin in etwa...nur halt in 3d.....

BinaryOutlaw 26. Sep 2010

Glaub ich nicht, weil diese Geräte nicht in unmittelbarer Konkurrenz stehen, beide...

feierabend 23. Sep 2010

Vermutlich funktioniert das ähnlich, wie ein Objektiv. Der Abstand zwischen zwei...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /