Abo
  • Services:

Bücher

PaperC schränkt das kostenlose Lesen ein

PaperC bietet mehrere tausend Fachbücher zum kostenlosen Lesen im Browser an, seit kurzem sogar, ohne dass sich Nutzer zuvor registrieren müssen. Zugleich aber führen die Leipziger ein Zeitlimit ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Leipziger Startup bietet Bücher diverser Fachverlage, darunter auch die IT-Verlage O'Reilly und Pearson. Seit kurzem stehen die Bücher auch ohne vorherige Registrierung zur Verfügung - jede beliebige Seite jedes Buches kann also auch ohne Login oder Registrierung aufgerufen werden. Wer mehr als drei Seiten lesen will, muss sich weiterhin registrieren.

Zudem führt PaperC eine Zeitbegrenzung ein. So kann nur noch zwischen 30 bis 60 Minuten kostenlos in den Büchern gelesen werden. Danach müssen die Bücher, einzelne Kapitel oder Seiten gekauft werden. Alternativ kann der Leser eine Stunde warten, dann sind die nächsten Seiten abrufbar. Damit komme man Verlagspartnern entgegen, begründet PaperC den Schritt. Es hängt auch vom jeweiligen Verlag ab, ob ein Zeitlimit gesetzt wird. Manche Bücher werden weiterhin komplett kostenlos lesbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

iE 23. Sep 2010

Soviel ich weiß ist das Anzeigeprogramm Flash. Und das ist überall das gleiche, außer im...

die schäden... 22. Sep 2010

Das ist auf Aufforderung der Verlage. zumindest laut dem Golem-Bericht. Besser wäre...

DeinerMeinung 22. Sep 2010

Ich finde es ok das sie das einschränken, ein ganzes Buch am PC zu lesen wäre mir ehrlich...

Lopezzos 22. Sep 2010

Bei der "Head up" Reihe kann ich mich daran erinnern, dass das Buch farbig ist (entgegen...

eineseinself 22. Sep 2010

So wird ein Schuh draus!


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /