Windows HPC Server 2008 R2

Excel-Berechnungen auf dem Cluster

Microsoft hat den Windows-Server für High Performance Computing (HPC) in der Version 2008 R2 fertiggestellt. Vor allem Linux-basierten HPC-Systemen will Microsoft so Konkurrenz machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows HPC Server 2008 R2 ist fertig. Der Nachfolger des HPC Server 2008 kann jetzt Windows-7-Clients als Recheneinheiten in einen Cluster einbinden. Diese bekommen von dem Server Aufgaben und lassen sich zudem zentral überwachen.

Excel auf dem Cluster

Stellenmarkt
  1. UX Designer / Interaction Designer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. R&D Engineer RF Software (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Wer besonders viel in Tabellenkalkulationen arbeitet, kann nun seine Berechnungen im Office-Programm Excel auch auf einen Cluster auslagern. Mit dem Service XL Runner ist es möglich, Excel-Arbeitsblätter auf Computerknoten berechnen zu lassen.

Mit der Funktion UDF Offload können zudem Funktionen parallel im Cluster durchgeführt werden. Microsoft verspricht hier große Zeitersparnis, vorausgesetzt, die entsprechenden Knoten im Unternehmensnetzwerk haben gerade nichts zu tun, was bei vielen Bürorechnern häufig der Fall sein dürfte.

Der HPC-Server wird unter anderem unter der Open License angeboten. Die Preise liegen bei 475 US-Dollar für den Server und ab 100 US-Dollar für das Workstation Pack.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25./26.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer den Server testen will, kann eine Testversion herunterladen. Weitere Informationen finden sich auf der HPC-Webseite von Microsoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


benji83 30. Mär 2011

Excel im Cluster ist ja schon der feuchte Traum so mancher BWLer aber was ist mit...

fregtrhkzului 08. Okt 2010

Es weiss wohl niemand ausser dir was Threads mit Clustern zu tun haben sollen .... aber...

Voytech 23. Sep 2010

Weil Menschen mit dem entsprechenden Fachwissen diese Anwendungen entwickelt haben? ;)

%username% 22. Sep 2010

cool! excel = gott! krass: unser warenwirtschaftssystem heisst auch excel! 65.536 zeile...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Edge Explore 2 im Test
Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer

Tour mit wenig Autos gesucht? Das Fahrrad-Navigationsgerät Garmin Edge Explore 2 kann uns das verschaffen - mit teils unerwarteten Folgen.
Ein Test von Peter Steinlechner

Garmin Edge Explore 2 im Test: Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer
Artikel
  1. Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
    Eichrechtsverstoß
    Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

    Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

  2. THQ Nordic: Alone in the Dark bietet neuen Horror
    THQ Nordic
    Alone in the Dark bietet neuen Horror

    Rund 30 Jahre nach dem ersten Alone in the Dark soll es frischen Grusel im Herrenhaus Derceto Manor geben - und altbekannte Hauptfiguren.

  3. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /