Abo
  • Services:

Windows HPC Server 2008 R2

Excel-Berechnungen auf dem Cluster

Microsoft hat den Windows-Server für High Performance Computing (HPC) in der Version 2008 R2 fertiggestellt. Vor allem Linux-basierten HPC-Systemen will Microsoft so Konkurrenz machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Windows HPC Server 2008 R2 ist fertig. Der Nachfolger des HPC Server 2008 kann jetzt Windows-7-Clients als Recheneinheiten in einen Cluster einbinden. Diese bekommen von dem Server Aufgaben und lassen sich zudem zentral überwachen.

Excel auf dem Cluster

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. Universität Passau, Passau

Wer besonders viel in Tabellenkalkulationen arbeitet, kann nun seine Berechnungen im Office-Programm Excel auch auf einen Cluster auslagern. Mit dem Service XL Runner ist es möglich, Excel-Arbeitsblätter auf Computerknoten berechnen zu lassen.

Mit der Funktion UDF Offload können zudem Funktionen parallel im Cluster durchgeführt werden. Microsoft verspricht hier große Zeitersparnis, vorausgesetzt, die entsprechenden Knoten im Unternehmensnetzwerk haben gerade nichts zu tun, was bei vielen Bürorechnern häufig der Fall sein dürfte.

Der HPC-Server wird unter anderem unter der Open License angeboten. Die Preise liegen bei 475 US-Dollar für den Server und ab 100 US-Dollar für das Workstation Pack.

Wer den Server testen will, kann eine Testversion herunterladen. Weitere Informationen finden sich auf der HPC-Webseite von Microsoft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 179€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 16,99€

benji83 30. Mär 2011

Excel im Cluster ist ja schon der feuchte Traum so mancher BWLer aber was ist mit...

fregtrhkzului 08. Okt 2010

Es weiss wohl niemand ausser dir was Threads mit Clustern zu tun haben sollen .... aber...

Voytech 23. Sep 2010

Weil Menschen mit dem entsprechenden Fachwissen diese Anwendungen entwickelt haben? ;)

%username% 22. Sep 2010

cool! excel = gott! krass: unser warenwirtschaftssystem heisst auch excel! 65.536 zeile...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /