Abo
  • Services:

Webfonts

Mehr Schriften für Google Docs

Googles Online-Office-Suite unterstützt ab sofort Webfonts. Somit stehen Schriften zur Erstellung von Dokumenten auch dann zur Verfügung, wenn sie auf dem System des Nutzers nicht installiert sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Webfonts: Mehr Schriften für Google Docs

Google Docs alias Text & Tabellen ist um sechs neue Schriften erweitert worden. Dabei greift Google auf Webfonts zurück, wie sie praktisch alle aktuellen Browser unterstützen. Die Schriften werden in die HTML-Dokumente eingebettet und vom Browser heruntergeladen, um Schrift entsprechend darzustellen. Dadurch sind Webapplikationen nicht länger auf die Schriften beschränkt, die auf den Systemen der Nutzer vorhanden sind.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg / Martinsried bei München

Zur Einbindung der Schriften nutzt Google Docs das im Mai 2010 vorgestellte Google Font API. Dabei stehen unter anderem die in Googles Android genutzten Schriften Droid Serif und Droid Sans zur Verfügung.

  • Schriftarten: Calibri und Cambria
  • Schriftarten: Consolas und Corsiva
  • Schriftauswahl in Google Docs
Schriftarten: Calibri und Cambria

Hinzu kommen die Fonts Calibri und Cambria. Sie sind bei Nutzern von Microsoft Word sehr beliebt und damit vor allem für den Import von Word-Dateien von Bedeutung.

Die Schriftart Consolas kommt als Alternative zu Courier New. Corsiva komplettiert die Reihe der sechs neuen Schriften.

Weitere Schriften, auch für Hebräisch und Griechisch, sollen demnächst folgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Wurstkatze 22. Sep 2010

Vermutlich einfach nur daß Comic Sans MS gestrichen wird. ;-)


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /