Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest Civilization 5: Runderneuerte Rundenreferenz

Weniger Religionsfreiheit

Die politische Ebene von Civilization 5 ist ebenfalls überholt worden. Politik und Religion wurden nach der strikten Trennung im vierten Teil nun wieder stärker zusammengeführt. Mit angesammelten Kulturpunkten können Spieler verschiedene gesellschaftspolitische Kurse verfolgen, die im Spiel etwas zu wörtlich als Sozialpolitiken übersetzt sind.

Die Sozialpolitik Tradition verbessert zum Beispiel die eigene Hauptstadt durch verschiedene Boni, während Frömmigkeit das Volk durch Theokratie und Reformation glücklich macht oder ein Goldenes Zeitalter einläutet. Individuelle Religionen wie im Vorgänger lassen sich nicht mehr gründen. Missionare oder Spione fehlen in Civ 5 ebenso wie die Luftverschmutzung. An einigen Ecken haben die Entwickler etwas zu viele eingespart.

Anzeige
  • Die optionale 2D-Ansicht bietet mehr Übersicht. Das komplette Spiel ist so steuerbar.
  • Ist das Häkchen bei "Strategische Detailansicht" in den Grafikoptionen nicht gesetzt, gibt es unschöne Nachlader der Texturen.
  • Bismarck fordert frech drei Ressourcen für eine - unannehmbar.
  • Unsere Karavelle bombardiert Barbaren sicher vom Meer aus.
  • Eingenommene Stadtstaaten als Marionetten erzeugen weniger Unmut in der Bevölkerung.
  • Die Stadt Nara wird von Alexander dem Großen überrollt.
  • Weltwunder wie Notre Dame werden mit einem Artwork präsentiert.
  • Erforschte Technologien kommen immer mit einem netten Zitat daher.
  • Der Schritt in ein neues Zeitalter
  • Die Auswahl an Sozialpolitiken
  • Die Bürger können auf Wunsch vom Spieler manuell zugewiesen werden.
  • Civilization 5 unterstützt Steam Cloud Savegames für bis zu 100 MByte.
  • Ein Ausschnitt aus dem Technologiebaum. Durch Biologie erscheint die Ressource Öl auf der Landkarte.
  • Tokio wehrt sich gegen Eindringlinge im Fernkampf.
  • Wir fordern über das Diplomatiemenü das letzte Pferd von Alexander dem Großen.
  • Stadtstaaten wie Wien können bestochen werden. Alternativ erfüllen Spieler Aufträge, um Einfluss zu gewinnen.
  • Bleibt der Spieler mit dem Cursor länger über einer Statistik, ploppen Zusatzinformationen auf.
Wir fordern über das Diplomatiemenü das letzte Pferd von Alexander dem Großen.

Über die Sozialpolitiken wird der Kultursieg erlangt. Spieler müssen dafür fünf Sozialpolitiken komplett ausbauen, um das Utopia-Projekt zu starten und den Spielsieg davonzutragen. Die anderen Siegbedingungen sind die alten: Entweder nimmt eine Nation alle Hauptstädte ein, wird am Ende von der UN zum Sieger gewählt oder er startet als Erster das Shuttle ins Weltall.

Civilization 5 erscheint in Deutschland am 24. September für Windows-PC und kostet circa 45 Euro. Das Spiel nutzt Steam als Schutz gegen illegale Kopien und unterstützt die Steam Cloud, um Spielstände sowie Erfolge (Achievements) von einer Plattform zur nächsten zu sichern. Als Systemvoraussetzungen nennen die Hersteller einen Zweikernprozessor mit etwa 2 GHz, 2 GByte Arbeitsspeicher und eine DirectX-9-fähige Grafikkarte mit 256 MByte Speicher.

Fazit

Der Wettstreit um das erste Eisenvorkommen oder das letzte Uranfeld wird auch in der fünften Auflage nicht alt. Die neuen Ideen in Civilization 5, von den Naturwundern bis zu den Stadtstaaten, überzeugen. Das übersichtliche Interface ermöglicht zudem einen freien Blick auf die schöne 3D-Grafik. Besonders clever ist die Einführung des neuen Kampfsystems, das nur noch eine Einheit pro Spielfeld zulässt. So werden Spieler, die ihre Armeen früher immer gestapelt haben, gezwungen, taktischer zu kämpfen.

Das fabelhafte Civilization 4 kann der fünfte Teil aber (noch) nicht ablösen. Religionen mit ihren Missionaren werden genauso vermisst wie die Luftverschmutzung der Industriestädte oder Spione. Auf Seiten der Zugänglichkeit haben die Entwickler zwar etwas zugelegt und in ein ordentliches Tutorial investiert, aber auch Civilization 5 bleibt ein komplexer Zeitfresser für Fans, die den Technologiebaum im Spiel auf Kommando herunterbeten können. Neulinge sollten lieber in Civilization Revolution reinschnuppern und schauen, ob ihnen das Spielprinzip gefällt.

 Kämpfe wie in Advance Wars oder Panzer General

eye home zur Startseite
MSP1978 04. Nov 2010

Moin, ich habe auch einen Phenom X4 955BE und habe genau den selben Schmu. Lange...

Samweis 19. Okt 2010

Also ich muss JKALSA voll recht geben, ich habe mich vol auf Civ.5 gefreut und es trotz...

J.Klein 01. Okt 2010

Es gibt jetzt zum Beispiel Geheimpakte. Die sind so geheim das noch nicht mal dem Spieler...

Nemo 28. Sep 2010

Ein Pitboss mit 10 Spielern geht eben NICHT. Über LAN und dann zB per OpenVPN durchaus...

Keel 28. Sep 2010

Danke für die Erwähnung von Alpha Centauri! Jetzt bin ich dazu verdammt Civ V wieder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG), Bad Nenndorf
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide
  4. diconium marketing GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 34,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 77€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    Shrykull | 00:35

  2. Re: Diesen Test können wir leider nicht durchführen.

    beko | 00:29

  3. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    quineloe | 00:26

  4. Re: buffer overflows

    Snowi | 00:20

  5. Re: Solche Lootboxen gibt es doch schon ewig....

    sofries | 00:16


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel