Abo
  • IT-Karriere:

European Solar Challenge

Großer Preis von Belgien für Solarrenner

Am kommenden Wochenende findet auf einem belgischen Luftwaffenstützpunkt ein Rennen für Solarautos statt. In verschiedenen Tests müssen die mit Solarstrom betriebenen Autos ihre Fahreigenschaften und Geschwindigkeit unter Beweis stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Am kommenden Wochenende, am 25. und 26. September 2010, findet in Belgien die European Solar Challenge statt. Das ist ein Rennen für Autos, die mit Solarstrom betrieben werden. An dem Wettbewerb nehmen sechs Teams aus fünf europäischen Ländern teil.

  • BOcruiser, das Solarauto der Hochschule Bochum (Foto: HS Bochum)
  • Die Konstrukteure hoffen auf ein gutes Abschneiden bei der European Solar Challenge (Foto: HS Bochum)
  • SolarWorld No. 1, der vorgänger des BOcruiser (Foto: wp)
BOcruiser, das Solarauto der Hochschule Bochum (Foto: HS Bochum)
Stellenmarkt
  1. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  2. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee

Auftakt des Rennwochenendes ist eine Werbetour: Am Samstag werden die Teams in verschiedenen Städten im Dreiländereck von Belgien, den Niederlanden und Deutschland ihre Autos dem Publikum präsentieren. Am Sonntag geht es dann auf die Rennstrecke auf dem Luftwaffenstützpunkt Zutendaal nahe der Stadt Genk.

Fahren, bremsen, einparken

Die Fahrzeuge müssen dabei auf verschiedenen Kursen ihre Fahrtauglichkeit unter Beweis stellen. Dazu gehört ein Slalomkurs, den die Autos mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h absolvieren sollen. Nachdem sie dort ihre Kurventauglichkeit unter Beweis gestellt haben, folgt am Ende ein Bremstest. In anderen Wertungen geht es um die Manövrierfähigkeit des Autos sowie um Höchst- und Durchschnittsgeschwindigkeit.

Mit am Start ist auch ein deutsches Team: Studenten der Hochschule Bochum treten mit dem Bocruiser an. Das ist bereits das vierte Solarmobil der Bochumer, die sich gute Chancen auf einen vorderen Platz ausrechnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 3,99€
  3. (-71%) 11,50€
  4. 0,49€

Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /