European Solar Challenge

Großer Preis von Belgien für Solarrenner

Am kommenden Wochenende findet auf einem belgischen Luftwaffenstützpunkt ein Rennen für Solarautos statt. In verschiedenen Tests müssen die mit Solarstrom betriebenen Autos ihre Fahreigenschaften und Geschwindigkeit unter Beweis stellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Am kommenden Wochenende, am 25. und 26. September 2010, findet in Belgien die European Solar Challenge statt. Das ist ein Rennen für Autos, die mit Solarstrom betrieben werden. An dem Wettbewerb nehmen sechs Teams aus fünf europäischen Ländern teil.

  • BOcruiser, das Solarauto der Hochschule Bochum (Foto: HS Bochum)
  • Die Konstrukteure hoffen auf ein gutes Abschneiden bei der European Solar Challenge (Foto: HS Bochum)
  • SolarWorld No. 1, der vorgänger des BOcruiser (Foto: wp)
BOcruiser, das Solarauto der Hochschule Bochum (Foto: HS Bochum)
Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart
  2. Spezialist (m/w/d) Controlling
    Porsche Financial Services GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Auftakt des Rennwochenendes ist eine Werbetour: Am Samstag werden die Teams in verschiedenen Städten im Dreiländereck von Belgien, den Niederlanden und Deutschland ihre Autos dem Publikum präsentieren. Am Sonntag geht es dann auf die Rennstrecke auf dem Luftwaffenstützpunkt Zutendaal nahe der Stadt Genk.

Fahren, bremsen, einparken

Die Fahrzeuge müssen dabei auf verschiedenen Kursen ihre Fahrtauglichkeit unter Beweis stellen. Dazu gehört ein Slalomkurs, den die Autos mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h absolvieren sollen. Nachdem sie dort ihre Kurventauglichkeit unter Beweis gestellt haben, folgt am Ende ein Bremstest. In anderen Wertungen geht es um die Manövrierfähigkeit des Autos sowie um Höchst- und Durchschnittsgeschwindigkeit.

Mit am Start ist auch ein deutsches Team: Studenten der Hochschule Bochum treten mit dem Bocruiser an. Das ist bereits das vierte Solarmobil der Bochumer, die sich gute Chancen auf einen vorderen Platz ausrechnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kitty Lixo
Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
Artikel
  1. Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
    Ebay-Kleinanzeigen
    Im Chat mit den Phishing-Betrügern

    Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Autos: Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein
    Autos
    Mercedes' Luxuskurs könnte das Aus für A- und B-Klasse sein

    Mercedes definiert sich neu als Luxuskonzern. Das könnte auch das Ende für die Einsteiger-Modelle bedeuten, weil mit diesen kaum Geld zu verdienen ist.

  3. Ericsson und Telia Norway: Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht
    Ericsson und Telia Norway
    Fast 4 GBit/s in 26-GHz-Netz erreicht

    26-GHz-Netz-Antennen erreichen in Norwegen Höchstwerte bei der Datenübertragung. Die 5G-Ausrüstung kommt von Ericsson.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /