• IT-Karriere:
  • Services:

d3d1x

Direct3D 10 und 11 für Linux

Luca Barbieri hat mit d3d1x einen neuen State Tracker für Gallium3D in Mesa eingecheckt, was Linux Unterstützung für Direct3D 10 und 11 beschert. Letztendlich soll es so möglich werden, Windows-Spiele mit Wine unter Linux laufen zu lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei dem jetzt veröffentlichten Code handele es sich zwar um eine allererste Version, doch das meiste funktioniere bereits, so Barbieri in seinem Commit. Ihm gehe es darum zu zeigen, dass Gallium mehrere APIs unterstützen kann und ein API zur Verfügung zu stellen, das mit einem einfache Wrapper für Gallium umgesetzt werden kann statt den recht komplexen Weg über OpenGL zu nehmen.

Stellenmarkt
  1. NetCologne IT Services GmbH, Köln
  2. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems

Darüber hinaus aber gehe es auch darum, Windows-Spiele, die Direct3D 10/11 nutzen, mit Wine unter Linux laufen zu lassen. Derzeit verfüge Wine nur über eine sehr eingeschränkte Direct3D-10-Implementierung auf Basis von OpenGL, Direct3D 11 werde gar nicht unterstützt. Bevor aber Spiele die neue Schnittstelle nutzen können, müssen noch Wine-DLLs zur Verfügung gestellt werden, was aber sehr einfach sein sollte, meint Barbieri.

Nach Ansicht von Barbieri sind Direct3D 10 und 11 wegen ihrer von Grund auf neuen Architektur OpenGL deutlich überlegen.

Barbieri hat zusammen mit seinem Code auch drei Demos veröffentlicht - d3d11tri, d3d11tex und d3d11gears -, die unter Windows und seiner Direct3D-Umsetzung laufen sollen. Zudem gibt es einen Downloader für Microsofts HLSL-Compiler, um Shader neu zu kompilieren. Entsprechende Binärdateien sind ebenfalls in Barbieris Commit enthalten.

Die Bibliothek Gallium3D wurde zunächst von der Firma Tungsten Graphics entwickelt, bevor die Firma von VMware im Jahr 2008 aufgekauft wurde. Die Grafikbibliothek dient als Schnittstelle zwischen der grafischen API und dem Betriebssystem, um 3D-Unterstützung beispielsweise über OpenGL zu bieten. Die Schnittstelle wird in den virtuellen Applikationen von VMware eingesetzt. Code aus der Gallium3D-Bibliothek wandert immer wieder in das parallel entwickelte Mesa-Projekt. Einige Treiber des Linux-Kernels können bereits Gallium3D verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19€
  2. ab 1€
  3. 42,49€

gibbetwas 30. Sep 2010

KRRRRRIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEG!!!!!!!!!!!

hmjam 22. Sep 2010

Dann kansst Du in den meisten Fällen Twinview unter Win$ komplett vergessen, da dort nur...

MoinMoin 22. Sep 2010

Also ich finde den Desktop Windows 7 einfach nur zum K*****. Besser ist es in nahezu...

XHess 22. Sep 2010

Kannste aber wiederum VMWare oder Parallels nehmen. Funktioniert mittlerweile bei beiden...

irata_ 22. Sep 2010

In der Tat... vertippt. Vermutlich meinst du Akronym, nicht Ankronym(?). In dem Fall...


Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

    •  /