• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitslücke

Patch für AFP-Server von Mac OS X

Das Sicherheitsupdate 2010-006 für Mac OS X schließt nur eine einzige Sicherheitslücke. Mit dieser konnten sich Angreifer trotz Passwortschutz Zugang zu freigegebenen Ordnern verschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mac OS X 10.6 bis einschließlich 10.6.4 hat eine Sicherheitslücke beim Umgang mit Ordnerfreigaben. Wer per AFP einen Ordner freigegeben hat, der muss trotz eines Passwortschutzes damit rechnen, dass andere den Inhalt des Ordners einsehen können. Die Sicherheitslücke steckt in dem AFP-Server. Dabei genügt die Kenntnis des Benutzernamens, der auf diesen Ordner Zugriff hat.

Stellenmarkt
  1. ABO Wind AG, Wiesbaden
  2. Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Berlin

Mit dem Sicherheitsupdate 2010-006 beseitigt Apple diese Schwachstelle, die auch die Serverversion von Mac OS X betrifft. Mac OS X 10.5 ist von der Sicherheitslücke nicht betroffen.

Das Sicherheitsupdate kann entweder per Softwareaktualisierung installiert oder im Supportbereich von Apple heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  2. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)

Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
    •  /