Abo
  • Services:

Lumix DMC-GH2

Hybrid-Systemkamera filmt und fotografiert

Mit der Lumix DMC-GH2 stellt Panasonic auf der Photokina eine Micro-Four-Thirds-Systemkamera vor, die einen besonders schnellen Autofokus hat und neben Fotos mit 16 Megapixeln auch Filme in 1080i aufnimmt.

Artikel veröffentlicht am ,
Lumix DMC-GH2: Hybrid-Systemkamera filmt und fotografiert

Das Herz der GH2 sind ein LiveMOS-Sensor mit 16 Megapixeln Auflösung und der neue Bildprozessor Venus Engine Full HD. Zusammen sollen die beiden Bausteine für hohe Bildqualität mit differenzierter Tonwertwiedergabe, geringem Rauschen und Empfindlichkeiten von bis zu ISO 12.800 sorgen. Ein 7,5 cm großes, dreh- und schwenkbares Touchscreen-LCD wird durch einen elektronischen Multiformatsucher mit 1,53 Megapixeln ergänzt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  2. BWI GmbH, Bonn, München

Videos nimmt die Hybridkamera in der HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln im 50i-Modus auf. Motivprogramme sollen nicht nur das Fotografieren, sondern auch das Filmen erleichtern. Der Cinema-Modus beispielsweise soll für einen klassischen Kino-Look sorgen. Dabei liefert die Kamera Filme mit 24 MBit/s und unterstützt variable Bildfrequenzen bei der Aufnahme, um Zeitlupen- oder Zeitrafferaufnahmen (80 Prozent, 160 Prozent, 200 Prozent, 300 Prozent der Normalgeschwindigkeit) zu erlauben. Die Bildausgabe erfolgt per HDMI.

  • Panasonic Lumix DMC-GH2
  • Panasonic Lumix DMC-GH2
  • Panasonic Lumix DMC-GH2
  • Panasonic Lumix DMC-GH2
  • Panasonic Lumix DMC-GH2
  • Panasonic Lumix DMC-GH2
  • Panasonic Lumix DMC-GH2
  • Panasonic Lumix DMC-GH2
  • Panasonic Lumix DMC-GH2
Panasonic Lumix DMC-GH2

Zum Scharfstellen reicht einfaches Tippen auf das gewünschte Motivdetail auf dem Touchscreen-LCD, dann stellt der Kontrastautofokus darauf scharf, gebenenfalls wird sofort ein Bild erstellt. Die Reaktionszeit des Autofokus liegt laut Hersteller bei 0,1 Sekunden.

Die Micro-Four-Thirds kann mit verschiedenen Objektiven verwendet werden. Panasonic selbst bietet derzeit elf Objektive an.

Die Lumix DMC-GH2 soll ab Ende November 2010 in Deutschland erhältlich sein, ohne Objektiv für 899 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Mario Hana 15. Dez 2011

Das "Leica" steht nur beim 14-150 drauf... oder bei anderen ausgewählten Objektiven.

Das hat 21. Sep 2010

Das hat dann aber nicht mit der "geometrischen Auflösung" zu tun, sondern mit der...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    •  /