Abo
  • Services:

Canonical Design

Experimentelle Bewegungssteuerung für Ubuntu

Die Designabteilung bei Canonical hat in einem Experiment Bewegungen eines Benutzers aufgezeichnet und Ubuntu darauf reagieren lassen. Ein Einsatzszenario der Bewegungssteuerung wäre der Vollbildmodus für Systemmitteilungen, wenn der Benutzer nicht vor dem Bildschirm sitzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Canonical Design: Experimentelle Bewegungssteuerung für Ubuntu

In einem Experiment hat Canonical-Entwickler Christian Giordano die Einsatzmöglichkeiten einer Bewegungssteuerung mit Ubuntu untersucht. Per Kamera könnte Ubuntu beispielsweise erkennen, ob ein Benutzer vor dem Bildschirm sitzt. Wenn nicht, dann könnte das Betriebssystem Bildschirmmitteilungen automatisch im Vollbildmodus darstellen, damit sie auch aus der Distanz besser lesbar sind.

Per Bewegungserkennung könnte das System auch Parallaxen ausgleichen, indem es erkennt, von wo aus der Benutzer den Bildschirm betrachtet und den Fokus des Desktops entsprechend verschiebt. Ein weiteres Szenario wäre bei der Verwendung eines Videoplayers möglich: Lehnt sich der Anwender zurück, schaltet der Player in die Vollbildwiedergabe.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Neandertaler 23. Sep 2010

Ein weiterer Eintrag in der langen Liste der Zitate von Menschen ohne Weitsicht... Wer...

SonstigeGedanken 22. Sep 2010

Eine einfache Sache ist zum Beispiel, dass der Rechner selbst erkennt, wenn ich nicht...

Der Kaiser! 21. Sep 2010

Das ist Wii für den Computer geschaffen. ^^

Der Kaiser! 21. Sep 2010

Kann man etwas patentieren, was jemand bereits vor dir erfunden hat?


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

    •  /