Abo
  • Services:
Anzeige

Navigation

Kompass arbeitet mit Licht

In Zukunft könnte ein Taschenkompass nicht mehr mit einer Magnetnadel, sondern mit einem polarisierten Lichtstrahl funktionieren: Wissenschaftler haben einen Kompass in handlicher Größe entwickelt, der ein Magnetfeld mit Hilfe eines polarisierten Lichtstrahls und von Rubidium-Atomen erfasst.

Wissenschaftler in den USA haben einen Kompass entwickelt, der das Erdmagnetfeld mit einem Laser vermisst. Mit diesem Kompass soll sich die Größe und die Ausrichtung eines Magnetfeldes genau bestimmen lassen.

Anzeige

Rubidium 87

Der Kompass arbeitet mit einem Lichtstrahl, den die Wissenschaftler um Alexander Zibrov von der Harvard-Universität durch eine Ansammlung von Rubidium-87-Atomen schicken. Diese befinden sich in einem Chip von der Größe eines Dominosteins, in dem eine Temperatur von 45 Grad herrscht. Das Licht wird polarisiert, so dass alle Strahlen die gleiche Richtung haben, und dann auf die Rubidium-Atome geleitet.

Die Atome reagieren auf ein Magnetfeld, indem sich die Ausrichtung in einer bestimmten Art und Weise ändert. Diese Änderung lässt sich erfassen, wenn das Licht die Rubidium-Atome durchdringt. Auf diese Weise konnten die Wissenschaftler sowohl die Größe als auch die Ausrichtung des Magnetfeldes messen.

Größe und Temperatur

Mit ihrem Aufbau konnten die Wissenschaftler Magnetfelder mit einer Stärke von 0,1 bis 200 Gauß erfassen. Ersteres ist schwächer als das Erdmagnetfeld, Letzteres etwas stärker als ein kleiner Eisenmagnet. Die Leistungsfähigkeit des Kompasses kann durch die Größe und die Temperatur des Chips verändert werden.

Die zugrundeliegende Technik ist bekannt. Neu sei allerdings, dass der von ihnen entwickelte Kompass nur in geringem Maße störanfällig sei, erklärte Walera Judin von der Universität im russischen Nowosibirsk, dem US-Wissenschaftsmagazin Science News. Außerdem habe er eine handliche Größe und verbrauche nur wenig Energie.

Die Wissenschaftler haben den Kompass in dem US-Fachmagazin Physical Review A beschrieben.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 22. Sep 2010

Was? o.O

Nochbessawissa 21. Sep 2010

Wenn das Ding wenigstens die Polkappen von allen anderen Magnetfeldern in unserer...

ernstl. 21. Sep 2010

Endlich kann ich meine Butter beschriften!!!

gast2 21. Sep 2010

Ob es jemand in Russland schafft, aus einer eigentlich interessanten Forschung ein...

VielBesserVizzer 21. Sep 2010

Totaler Quatsch. Google mal nach und lies nicht den bekloppten Sicking.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Debeka-Gruppe, Koblenz
  4. Apracor GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 1,49€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Qualcomm

    Snapdragon 450 unterstützt Iris-Scan

  2. Google Daydream

    Qualcomm verrät Details zu Standalone-Headsets

  3. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  4. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  5. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  6. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  7. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  8. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  9. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  10. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
  1. Smartphone Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

Monster Hunter World angespielt: Dicke Dinosauriertränen in 4K
Monster Hunter World angespielt
Dicke Dinosauriertränen in 4K
  1. Shawn Layden im Interview Sony setzt auf echte PS 5 statt auf Konsolenevolution
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

  1. Re: Crossplay?

    NMN | 06:49

  2. Re: Egal was AMD für marketingtricks aufbietet...

    Ach | 06:49

  3. Re: Unerwünschte Küsse?

    Kondratieff | 06:48

  4. Die Russen und Nordkorea sind schuld

    HorkheimerAnders | 06:43

  5. Re: sich dem problem widmen

    NaruHina | 06:32


  1. 06:00

  2. 02:00

  3. 17:35

  4. 17:01

  5. 16:44

  6. 16:11

  7. 15:16

  8. 14:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel