Abo
  • Services:

Nokia N8

Erstes Symbian-3-Smartphone kommt später

Nokia schafft es nicht, das N8 noch Ende September 2010 auszuliefern. Das erste Symbian-3-Smartphone wird es erst in einigen Wochen geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia N8: Erstes Symbian-3-Smartphone kommt später

Das niederländische Mobilfunkunternehmen Hi hatte per Twitter mitgeteilt, dass das N8 nicht wie geplant Ende September 2010 erscheinen wird. Stattdessen geht Hi davon aus, dass das erste Symbian-3-Smartphone erst im November 2010 auf den Markt kommen wird.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Universität Passau, Passau

Nokia hat der niederländischen Webseite allaboutphones bestätigt, dass das N8 nicht Ende September 2010 auf den Markt kommen wird. Laut Aussage von Nokia soll es das N8 nun im Oktober 2010 geben. Seit Anfang August 2010 können Interessierte das N8 zum Preis von 480 Euro in Nokias Onlineshop vorbestellen.

  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
Nokia N8

Als Grund für die Verzögerung wurden letzte Optimierungen am Gerät genannt. Nähere Detailangaben dazu wurden nicht gemacht.

Nachtrag vom 21. September 2010, 11:50 Uhr

Im Nokia-Blog wurde die Lieferverzögerung offiziell bestätigt. Nokia will es schaffen, die Geräte im Oktober 2010 auszuliefern. Genaue Gründe für die Verzögerung bleibt Nokia weiterhin schuldig.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Mr. Mister 26. Sep 2010

Da magst du ja zum Teil recht haben jedoch ist es bei Nokia üblich das der angepeilte...

Spuckzilla 21. Sep 2010

Klick mich http://www.focus.de/digital/handy/nokia-n8-verwirrung-um...

dritter... 21. Sep 2010

Hallo "Vorteil"... ich wollte dich eigentlich nicht persönlich angreifen, ich bin jetzt...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /