Abo
  • IT-Karriere:

Nokia N8

Erstes Symbian-3-Smartphone kommt später

Nokia schafft es nicht, das N8 noch Ende September 2010 auszuliefern. Das erste Symbian-3-Smartphone wird es erst in einigen Wochen geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia N8: Erstes Symbian-3-Smartphone kommt später

Das niederländische Mobilfunkunternehmen Hi hatte per Twitter mitgeteilt, dass das N8 nicht wie geplant Ende September 2010 erscheinen wird. Stattdessen geht Hi davon aus, dass das erste Symbian-3-Smartphone erst im November 2010 auf den Markt kommen wird.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. ip&more GmbH, Ismaning

Nokia hat der niederländischen Webseite allaboutphones bestätigt, dass das N8 nicht Ende September 2010 auf den Markt kommen wird. Laut Aussage von Nokia soll es das N8 nun im Oktober 2010 geben. Seit Anfang August 2010 können Interessierte das N8 zum Preis von 480 Euro in Nokias Onlineshop vorbestellen.

  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
  • Nokia N8
Nokia N8

Als Grund für die Verzögerung wurden letzte Optimierungen am Gerät genannt. Nähere Detailangaben dazu wurden nicht gemacht.

Nachtrag vom 21. September 2010, 11:50 Uhr

Im Nokia-Blog wurde die Lieferverzögerung offiziell bestätigt. Nokia will es schaffen, die Geräte im Oktober 2010 auszuliefern. Genaue Gründe für die Verzögerung bleibt Nokia weiterhin schuldig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149,00€ (Bestpreis!)
  2. 74,90€ (zzgl. Versand)
  3. 124,90€ (Bestpreis!)

Mr. Mister 26. Sep 2010

Da magst du ja zum Teil recht haben jedoch ist es bei Nokia üblich das der angepeilte...

Spuckzilla 21. Sep 2010

Klick mich http://www.focus.de/digital/handy/nokia-n8-verwirrung-um...

dritter... 21. Sep 2010

Hallo "Vorteil"... ich wollte dich eigentlich nicht persönlich angreifen, ich bin jetzt...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    •  /