US-Spielemarkt

PC-Downloadvertrieb überflügelt Einzelhandel

Erstmals sind in den USA mehr PC-Spiele als Download an den Kunden gebracht worden - die Ladentheke hatte das Nachsehen. Portale wie Steam und Direct2Drive boomen. Richtig freuen dürften die sich trotzdem nicht: Insgesamt ist der Umsatz eingebrochen.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 11,2 Millionen PC-Spiele haben amerikanische Kunden im ersten Halbjahr 2010 als Download gekauft, über die klassischen Vertriebskanäle wurden gerade mal 8,2 Millionen Games verkauft. Damit ist es Portalen wie Steam, Direct2Drive oder Bigfishgames erstmals gelungen, den Einzelhandel zu überflügeln. Allerdings vorerst nur nach Stückzahlen: Beim Umsatz liegt die gute alte Ladentheke noch mit 57 Prozent vorn, so das Marktforschungsunternehmen NPD.com. Grund ist, dass online eher günstige und preisreduzierte Titel auf Interesse stoßen.

Generell läuft das Geschäft mit PC-Spielen in den USA trotz des Blockbusters Starcraft 2 schlecht. Um 21 Prozent ist der Stückabsatz eingebrochen, die Umsätze auf der Plattform gingen um 14 Prozent zurück. Wichtigste Ursachen sind laut NPD.com der Siegeszug von Socialgames wie Farmville sowie die auch sonst zunehmenden Möglichkeiten, kostenlos zu spielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IDP 21. Sep 2010

Weis ja nicht wie ihr das seht. aber ich bevorzuge immer die verpackung vor jeden dl. Ich...

oxtyitxotxotx 21. Sep 2010

Ja. Vollpreis wird es weiter geben aber möglicherweise kleiner und weniger titel pro...

FLugi 21. Sep 2010

Bei meinem letzen Flug konnte ich eine Stewardess, sry Flugbegleiterin, dabei beobachten...

Nolan ra Sinjaria 21. Sep 2010

sieht bei mir ähnlich aus, auch wenn ich kein steam nutze ich hab das letzte halbe Jahr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Galaxy-Z-Serie im Hands-on
Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays

Samsungs neue Falt-Smartphones sehen ihren Vorgängern sehr ähnlich - technisch gibt es aber einige praktische Neuerungen.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

Galaxy-Z-Serie im Hands-on: Samsungs Fold 4 und Flip 4 mit Top-SoCs und tollen Displays
Artikel
  1. Korruptionsverdacht: Ermittlungen gegen leitende Mitarbeiter von Chinas Chipfonds
    Korruptionsverdacht
    Ermittlungen gegen leitende Mitarbeiter von Chinas Chipfonds

    Chinas Big Fund sollte mit Milliardensummen die Halbleiterindustrie des Landes voranbringen. Das viele Geld soll Begehrlichkeiten geweckt haben.

  2. Reparatur von Elektroauto-Akkus: Wie eine Operation am offenen Herzen
    Reparatur von Elektroauto-Akkus
    Wie eine Operation am offenen Herzen

    Eine defekte Zelle ist noch lange kein Grund für einen Wechsel des Akkus. Doch wie gehen Hersteller mit defekten Batterien von Elektroautos um?
    Ein Bericht von Dirk Kunde

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 Ti 1.089€, Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /