Abo
  • Services:

Kopierschutz

Gothic 4 verwendet Securom

Das Rollenspiel Arcania: Gothic 4 verwendet als Kopierschutz das von Sony DADC stammende Securom - und dürfte damit trotz vergleichsweise kundenfreundlicher Konfiguration für wenig Begeisterung bei den Spielern sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kopierschutz: Gothic 4 verwendet Securom

In der Pressemitteilung von Jowood über den bei Gothic 4 verwendeten Kopierschutz heißt es blumig: "Securom stellt... das ideale Produkt dar, bietet die notwendige Sicherheit und erfüllt gleichzeitig unseren hohen Anspruch an Kundenfreundlichkeit". Das Rollenspiel muss einmalig im Internet aktiviert werden, dann lässt es sich laut dem österreichischen Publisher auf einer unbegrenzten Anzahl von PCs installieren und auf drei Windows-PCs gleichzeitig betreiben. Dazu müsse weder die Disc im Laufwerk sein, noch sei eine dauerhafte Internetverbindung notwendig. Es soll ohne großen Aufwand möglich sein, die Lizenzen zwischen den genutzten PCs zu transferieren.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Mannheim
  2. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin

Zum für viele Nutzer größten Problem von Securom, nämlich dass es Daten in die Registry schreibt und so auf manchen Rechnern zu Problemen führt, äußert sich Jowood nicht. Ebenfalls ist unklar, ob das Rollenspiel eine Funktion enthält, Securom etwa nach Abschluss der Kampagne vollständig entfernen zu lassen.

Der Kopierschutz soll bei Gothic 4 auch dafür sorgen, dass Käufer, die schon vor der offiziellen Veröffentlichung eine Version des Programms haben, erst am Erscheinungstag loslegen können. Außerdem soll das Programm eine Funktion enthalten, die Spielinhalte automatisch aktualisiert und erweitert.

Am 24. September 2010 soll eine Demoversion von Arcania: Gothic 4 für Windows-PC und Xbox 360 erscheinen. Die Vollversion kommt für diese beiden Plattformen am 12. Oktober 2010 auf den Markt, eine Fassung für Playstation 3 erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2011. Das Programm entsteht nicht bei Piranha Bytes, den Schöpfern von Gothic, sondern beim südbadischen Entwicklerstudio Spellbound Entertainment.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)
  2. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  3. 499,99€
  4. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)

Mr. Avatar 24. Sep 2010

Beim Thema Raubkopieren denke ich meist an Farblaserdrucker und Geldscheine. Dass das...

unknown 24. Sep 2010

Falls du mich meinst, weiß ich leider nicht was du mir vorwerfen willst. Zum Thema...

gouranga 23. Sep 2010

Hä? ^^

Kopieren, kopieren 22. Sep 2010

Für den Raubkopierer ist das eher eine zusätzliche Herausforderung... oder glaubt ihr die...

Reis Sack 22. Sep 2010

...der in China umfällt. Gothic 4 & Jowood ist schon genug gesagt, um sich das Produkt...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /