Abo
  • IT-Karriere:

HTC Desire

T-Mobile verteilt Android 2.2 (Update)

Am Wochenende hat T-Mobile damit begonnen, das Update auf Android 2.2 alias Froyo für das HTC Desire zu verteilen. T-Mobile-Kunden erhielten das Android-Update sieben Wochen später als Desire-Besitzer, die es nicht über einen Netzbetreiber erworben hatten.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Android 2.2
Logo von Android 2.2

Mit dem aktuellen Update für das HTC Desire erhalten T-Mobile-Kunden nun alle neuen Funktionen und Verbesserungen von Android 2.2. Zudem erhält das Desire mit dem Upgrade einige HTC-spezifische Verbesserungen. Videos lassen sich mit dem Update mit einer Auflösung von 720p (1.280 x 720 Pixel) aufnehmen und die Bildschirmtastatur wurde verbessert. Zudem wurde Sense aktualisiert und das Widget App Share wird mitgeliefert.

Stellenmarkt
  1. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  2. Haufe Group, Bielefeld

Ergänzend dazu sollen einige T-Mobile-Applikationen vorinstalliert sein. Dazu zählen das Mediencenter, die Mobilbox Pro, Mobile TV, News und Wetter, Taschenlampe, Top Apps sowie Wlan Hotspot.

T-Mobile hat mit der Verteilung des Updates auf Android 2.2 für das HTC Desire am Wochenende begonnen, wie T-Mobile bestätigte. Üblicherweise dauert es einige Tage, bis das Update auf allen Geräten verteilt ist.

Historie von Android 2.2 auf dem HTC Desire

Wer das HTC Desire nicht bei einem Netzbetreiber gekauft hat, kann Android 2.2 seit Ende Juli 2010 nutzen. Wer das Gerät über T-Mobile gekauft hat, musste also über sieben Wochen warten. Vodafone-Kunden erhielten Android 2.2 als erste nach den ungebrandeten Geräten im August 2010 - also drei Wochen später.

Einige O2-Kunden warten noch immer auf die Verteilung des Updates over-the-air. Anfang September 2010 wurde Android 2.2 zwar für das HTC Desire veröffentlicht, aber noch am gleichen Tag aufgrund eines Fehlers zurückgezogen. Seitdem ist nur die Aktualisierung über einen Windows-PC verfügbar, das Over-the-air-Update auf Android 2.2 wurde seitdem von O2 nicht wieder freigeschaltet.

Nachtrag vom 21. September 2010, 13:28 Uhr

T-Mobile hat erklärt, dass es bei der Verteilung von Android 2.2 für das HTC Desire zu Fehlern kam. Daher wurde die Verteilung unterbrochen, soll aber bereits wieder ganz normal laufen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 2,50€
  2. 4,99€
  3. 0,49€

Wizard73 22. Sep 2010

grüss dich wie schon gesagt, ist alles geschmacksache. in der schweiz gibt es das...

Sven W 21. Sep 2010

Aber das ist Samsung. ich habe mittlerweile zwei Samsung Phones gehabt und bei beiden...

Gelll 21. Sep 2010

Liest du dir ueberhaupt die links durch, die du schickst? Ich habe bis jetzt leider weder...

Wahrheit 21. Sep 2010

Ich hab ein iphone

Mit_linux_wär_d... 20. Sep 2010

Die Apps von T-Mobile sind allesamt fürn A**** und das Dollste: Der User darf sie nicht...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

    •  /