Abo
  • Services:

Flash Player

Sicherheitspatch kommt früher als geplant

Eigentlich wollte Adobe erst in der kommenden Woche einen Sicherheitspatch für den Flash Player veröffentlichen. Nun gibt es den Patch bereits am 20. September 2010 nach US-Zeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Flash Player: Sicherheitspatch kommt früher als geplant

Das seit knapp einer Woche bekannte Sicherheitsloch im Flash Player wird bereits aktiv ausgenutzt. Angreifer können den Fehler vermutlich zur Ausführung beliebigen Codes missbrauchen, das Sicherheitsloch wird jedenfalls als gefährlich klassifiziert. Alle Plattformen des Flash Player sind von dem Sicherheitsleck betroffen, dazu zählt auch die Android-Plattform.

Stellenmarkt
  1. DURAG GROUP, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Leipzig

Nun hat sich Adobe entschieden, den Patch bereits am 20. September 2010 nach US-Zeit zu veröffentlichen. Damit könnte der Patch nach deutscher Zeit in der Nacht zum 21. September 2010 erhältlich sein. Der aktuelle Chrome-Browser von Google ist bereits immun gegen das Sicherheitsleck.

Das im Flash Player gefundene Sicherheitsloch betrifft auch den Adobe Reader sowie Acrobat auf allen Plattformen. Allerdings ist Adobe nicht bekannt, dass der Fehler in den beiden PDF-Applikationen ausgenutzt wird. Das Update für den Adobe Reader sowie für Acrobat ist in der Woche vom 4. Oktober 2010 vorgesehen. Dann wird auch ein weiteres Sicherheitsleck im Adobe Reader und in Acrobat beseitigt, das bereits seit mindestens anderthalb Wochen ausgenutzt wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Krille 20. Sep 2010

.. das hatte ich im RSS-Reader gelesen beim überfliegen - ist aber auch egal, kommt aufs...

blah 20. Sep 2010

Der Vollständigkeit halber: * Flash Player 10 ActiveX (Internet Explorer for Windows...

pfollvosten 20. Sep 2010

Aha. Und warum ist Flash an sich scheisse, nur weil manche Entwickler damit nicht...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder, anstatt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

KEF LSX angehört: Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang
KEF LSX angehört
Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang

Mit dem LSX hat der britische Edellautsprecherhersteller KEF ein für seine Größe überraschend voluminös klingendes Streaming-Lautsprecherset vorgestellt. Bei einer ersten Hörprobe sind uns die gut getrennten Frequenzen und die satten Tiefen positiv aufgefallen - der Preis scheint uns gerechtfertigt.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Warner plant Konkurrenz für Netflix und Disney
  2. Streaming Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads
  3. Streaming Plex macht seine Cloud dicht

    •  /