Oracle gegen Google

Microsoft freut sich über den Rechtsstreit

Bei der Klage von Oracle gegen Google wegen der Verwendung von Java in Android ist Microsoft der lachende Dritte. Solche Auseinandersetzungen zeigten, dass das Smartphone-Betriebssystem nicht "frei" sei.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle gegen Google: Microsoft freut sich über den Rechtsstreit

Ein ranghoher Microsoft-Manager nutzt den neuen Rechtsstreit zwischen Oracle und Google als Argument gegen Googles freies Smartphone-Betriebssystem Android. "Es ist interessant, wenn Android als ein freies Lizenzmodell dargestellt wird", sagte Tivanka Ellawala, Finanzchef von Microsofts Mobile-Communications-Sparte auf der Deutsche Bank Technology Conference in San Francisco. "Auf der einfachsten Stufe betrachtet, verursachen die Streitigkeiten um Verletzungen des geistigen Eigentums Kosten." Darum müssten von Geräteherstellern, die Android einsetzen, schon im voraus Kosten einberechnet werden und damit sei "Android nicht kostenlos", führte Ellawala aus.

Stellenmarkt
  1. (IT-)Projektmanager / -innen mit Schwerpunkt UX-Design (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. IT-Service Techniker (m/w/d) für den Innen- und Außendienst
    VORAX-IT GmbH, Heddesheim, Speyer
Detailsuche

Im August 2010 hatte Oracle Google wegen Verwendung von Java in Android verklagt. Java ist integraler Bestandteil von Android. Oracle wirft Google vor, mit dem Einsatz von Java in Android Oracles Patent- und Urheberrechte zu verletzen. Das System läuft zwar auf einem Linux-Kernel, Applikationen werden aber in der sogenannten Dalvik Virtual Machine ausgeführt. Dabei handelt es sich genau genommen zwar um keine Java Virtual Machine, doch können Java-Klassen in das Dalvik-Format .dex umgewandelt werden. Applikationen für Android werden daher in der Programmiersprache Java geschrieben. Android bringt zudem Klassenbibliotheken mit, die die Kernfunktionen der Java-Bibliotheken abdecken.

Im April 2010 erzielte Microsoft mit dem taiwanischen Smartphonehersteller HTC einen Vergleich. Dabei ging es um HTCs Endgeräte mit Android, wofür HTC künftig Lizenzgebühren an Microsoft abführen wird.

Ellawala erklärte, dass Microsoft mit Windows Phone 7 noch nicht unter Druck durch Android stehe. "Wir haben ein konkurrenzfähiges Produkt ja noch gar nicht richtig auf dem Markt." Microsoft hatte die Entwicklung von Windows Phone 7 Anfang September 2010 abgeschlossen. Erste Smartphones mit Windows Phone 7 sollen im Oktober 2010 hierzulande auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Raumfahrt: Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
    Raumfahrt
    Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon

    NOR Flash Speicher soll hohe Strahlungsresistenz und bis zu 250 Jahre Datenerhalt für FPGAs, Mikrocontroller und Bildspeicher garantieren.

  2. Kryptowährung: Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier
    Kryptowährung
    Warschauer Polizei findet illegales Mining im Hauptquartier

    Wo würde die Polizei am wenigsten illegales Krypto-Mining vermuten? In ihrem Hauptquartier, dachte wohl ein polnischer IT-Techniker.

  3. Fahrrad-Navigation im Test: Rechenpower für Radfahrer
    Fahrrad-Navigation im Test
    Rechenpower für Radfahrer

    Schnell, sicher und schön ans Ziel: Das schaffen Bike-Computer besser als jedes Smartphone. Wir haben die Top-Geräte ausprobiert - und günstige Alternativen.
    Von Peter Steinlechner

Nameless 28. Sep 2010

Oder wurde der Quellcode von Windows Phone schon veröffentlicht?

ledonz 21. Sep 2010

hast nett gegoogelt du Schlaumeier, es war doch von Anfang an klar worüber er redet....

dergenervte 20. Sep 2010

Ja die machen sich schon die Hosen nass bei über 12 Mrd. Gewinn pro Jahr.

Tiberius Kirk 20. Sep 2010

Was kostet eigentlich so eine Java ME-Lizenz pro Gerät?

notan 20. Sep 2010

Weil Apple das bessere Marketing hat. Außerdem sind im iOS alle Features entweder von...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /