Abo
  • Services:

Oracle gegen Google

Microsoft freut sich über den Rechtsstreit

Bei der Klage von Oracle gegen Google wegen der Verwendung von Java in Android ist Microsoft der lachende Dritte. Solche Auseinandersetzungen zeigten, dass das Smartphone-Betriebssystem nicht "frei" sei.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle gegen Google: Microsoft freut sich über den Rechtsstreit

Ein ranghoher Microsoft-Manager nutzt den neuen Rechtsstreit zwischen Oracle und Google als Argument gegen Googles freies Smartphone-Betriebssystem Android. "Es ist interessant, wenn Android als ein freies Lizenzmodell dargestellt wird", sagte Tivanka Ellawala, Finanzchef von Microsofts Mobile-Communications-Sparte auf der Deutsche Bank Technology Conference in San Francisco. "Auf der einfachsten Stufe betrachtet, verursachen die Streitigkeiten um Verletzungen des geistigen Eigentums Kosten." Darum müssten von Geräteherstellern, die Android einsetzen, schon im voraus Kosten einberechnet werden und damit sei "Android nicht kostenlos", führte Ellawala aus.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Im August 2010 hatte Oracle Google wegen Verwendung von Java in Android verklagt. Java ist integraler Bestandteil von Android. Oracle wirft Google vor, mit dem Einsatz von Java in Android Oracles Patent- und Urheberrechte zu verletzen. Das System läuft zwar auf einem Linux-Kernel, Applikationen werden aber in der sogenannten Dalvik Virtual Machine ausgeführt. Dabei handelt es sich genau genommen zwar um keine Java Virtual Machine, doch können Java-Klassen in das Dalvik-Format .dex umgewandelt werden. Applikationen für Android werden daher in der Programmiersprache Java geschrieben. Android bringt zudem Klassenbibliotheken mit, die die Kernfunktionen der Java-Bibliotheken abdecken.

Im April 2010 erzielte Microsoft mit dem taiwanischen Smartphonehersteller HTC einen Vergleich. Dabei ging es um HTCs Endgeräte mit Android, wofür HTC künftig Lizenzgebühren an Microsoft abführen wird.

Ellawala erklärte, dass Microsoft mit Windows Phone 7 noch nicht unter Druck durch Android stehe. "Wir haben ein konkurrenzfähiges Produkt ja noch gar nicht richtig auf dem Markt." Microsoft hatte die Entwicklung von Windows Phone 7 Anfang September 2010 abgeschlossen. Erste Smartphones mit Windows Phone 7 sollen im Oktober 2010 hierzulande auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

Nameless 28. Sep 2010

Oder wurde der Quellcode von Windows Phone schon veröffentlicht?

ledonz 21. Sep 2010

hast nett gegoogelt du Schlaumeier, es war doch von Anfang an klar worüber er redet....

dergenervte 20. Sep 2010

Ja die machen sich schon die Hosen nass bei über 12 Mrd. Gewinn pro Jahr.

Tiberius Kirk 20. Sep 2010

Was kostet eigentlich so eine Java ME-Lizenz pro Gerät?

notan 20. Sep 2010

Weil Apple das bessere Marketing hat. Außerdem sind im iOS alle Features entweder von...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Lieferflatrate Otto Up: Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon
Lieferflatrate Otto Up
Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon

Der Versandhändler Otto bietet neuerdings eine Lieferflatrate an und will so mit Amazon und Ebay mithalten. Die Otto Up genannte Option enttäuscht uns aber mit zu vielen Einschränkungen.
Eine Analyse von Ingo Pakalski


    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /