Linux

Schwachstelle im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus

Aktuelle Versionen des Linux-Kernel für 64-Bit-Systeme enthalten eine Schwachstelle im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus, über den ein Angreifer administrative Rechte erlangen kann. Ein Exploit ist bereits veröffentlicht. Die Kernel-Entwickler haben die Lücke inzwischen geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux: Schwachstelle im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus

Ein fehlender Abgleich von angeforderten Aufrufen im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus - genauer in den 32-Bit-Calls - mit der Syscall-Tabelle kann verwendet werden, um fremden Code mit Kernel-Rechten auszuführen. Der Angreifer muss bereits lokalen Zugriff auf den Rechner haben, ein Angriff über das Netzwerk ist nur über eine weitere Sicherheitslücke möglich.

Stellenmarkt
  1. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
  2. Abteilungsleiter Softwareentwicklung (m/w/d)
    ESPERA-Werke GmbH, Duisburg
Detailsuche

Das Kernel-Team hat die Lücke bereits gepatcht. Updates dürften zeitnah in den Repositories der Linux-Distributionen erhältlich sein. Der Kompatibilitätsmodus kann auch vorübergehend ausgeschaltet werden.

Die Lücke war bereits 2007 bekannt und auch repariert worden, berichtet der Wiederentdecker Ben Hawkes. Aus unbekannten Gründen wurde die Reparatur 2008 aber wieder rückgängig gemacht. Damals hatte Robert Swiecki ein Exploit geschrieben, das mit wenigen Modifikationen für die gegenwärtige Lücke genutzt werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Verschachtelte... 20. Sep 2010

Er/Wir nutzen natürlich das sichere GNU Hurd.

dasdasafvsvsdsdsdf 20. Sep 2010

Stimmt! Löschnaz*s gibt es bei MS nicht, stattdessen werden Innovation erst garnicht...

Fanboy 20. Sep 2010

Waren ja auch nur 2 Jahre Zeit um Dir einen rootkit zu verpassen.

renegade334 19. Sep 2010

Ich bin UBUNTU-User Jetzt sehe ich in der Aktualisierungsverwaltung, dass der Kernel...

Anonymer Nutzer 18. Sep 2010

gelesen habe ich diese Meldung schon ausführlicher anderswo und eigentlich... ach was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /