Abo
  • Services:

Linux

Schwachstelle im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus

Aktuelle Versionen des Linux-Kernel für 64-Bit-Systeme enthalten eine Schwachstelle im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus, über den ein Angreifer administrative Rechte erlangen kann. Ein Exploit ist bereits veröffentlicht. Die Kernel-Entwickler haben die Lücke inzwischen geschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux: Schwachstelle im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus

Ein fehlender Abgleich von angeforderten Aufrufen im 32-Bit-Kompatibilitätsmodus - genauer in den 32-Bit-Calls - mit der Syscall-Tabelle kann verwendet werden, um fremden Code mit Kernel-Rechten auszuführen. Der Angreifer muss bereits lokalen Zugriff auf den Rechner haben, ein Angriff über das Netzwerk ist nur über eine weitere Sicherheitslücke möglich.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Weilimdorf

Das Kernel-Team hat die Lücke bereits gepatcht. Updates dürften zeitnah in den Repositories der Linux-Distributionen erhältlich sein. Der Kompatibilitätsmodus kann auch vorübergehend ausgeschaltet werden.

Die Lücke war bereits 2007 bekannt und auch repariert worden, berichtet der Wiederentdecker Ben Hawkes. Aus unbekannten Gründen wurde die Reparatur 2008 aber wieder rückgängig gemacht. Damals hatte Robert Swiecki ein Exploit geschrieben, das mit wenigen Modifikationen für die gegenwärtige Lücke genutzt werden kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Verschachtelte... 20. Sep 2010

Er/Wir nutzen natürlich das sichere GNU Hurd.

dasdasafvsvsdsdsdf 20. Sep 2010

Stimmt! Löschnaz*s gibt es bei MS nicht, stattdessen werden Innovation erst garnicht...

Fanboy 20. Sep 2010

Waren ja auch nur 2 Jahre Zeit um Dir einen rootkit zu verpassen.

renegade334 19. Sep 2010

Ich bin UBUNTU-User Jetzt sehe ich in der Aktualisierungsverwaltung, dass der Kernel...

Anonymer Nutzer 18. Sep 2010

gelesen habe ich diese Meldung schon ausführlicher anderswo und eigentlich... ach was...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /