• IT-Karriere:
  • Services:

Nach Sun-Übernahme

Oracle wächst kräftig

Rund 7,5 Milliarden US-Dollar Umsatz hat Oracle im ersten Quartal 2010/2011 erzielt. Das sind 48 Prozent mehr als im Vorjahr. Bei Softwarelizenzen konnte Oracle um 25 Prozent zulegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Oracles operativer Gewinn ist im ersten Quartal 2010/2011 um 27 Prozent auf 2,9 Milliarden US-Dollar gestiegen, während der Nettogewinn mit einem Plus von 20 Prozent auf 1,4 Milliarden US-Dollar zulegte.

Stellenmarkt
  1. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  2. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München

Damit sei das Quartal besser gelaufen als erwartet, sowohl was die Kosten als auch was den Umsatz betrifft, kommentiert Oracles Finanzchef Jeff Epstein. Neben dem Softwaregeschäft sei auch das Hardwaregeschäft stärker gewachsen als erwartet. Allen voran verkauften sich Suns Solaris Server und Oracles Exadata-System gut, so Oracle-Präsidentin Safra Catz.

Ihr neuer Kollege und Ex-HP-Chef Mark Hurd kündigte für die Hausmesse Oracle Openworld in der kommenden Woche neue High-End-Systeme an, die Software von Oracle und Hardware von Sun kombinieren. Zum Ausbau seines Hardware-Portfolios will Oracle in diesem Jahr rund 4 Milliarden US-Dollar investieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Enermax Aquafusion 240 mm für 74,90€ + 6,79€ Versand und Alternate We Love Gaming PCs...
  2. 798,36€ (Bestpreis! Vergleichspreis TV 804,26€ und Kopfhörer 89,32€)
  3. mit TV-, Notebook- und Einbaugerät-Angeboten
  4. 259,29€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 323,76€)

MESH 17. Sep 2010

wow, was die sich erlauben

Snoopy_78 17. Sep 2010

Oracle wächst ich frag mich woran das fest gemacht wird. Es geht wie immer mal nur ums...

habbadas 17. Sep 2010

aber nur, wenn man sich lächerlich machen will :)


Folgen Sie uns
       


    •  /