Abo
  • IT-Karriere:

Novell

Kauft VMware Suse Linux?

VMware verhandelt über den Kauf von Novells Linuxgeschäft, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Menschen. Damit würde Opensuse und Suse Linux Enterprise an VMware gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem Novell ein Übernahmeangebot über 1,8 Milliarden US-Dollar von Finanzinvestoren abgelehnt hat, prüft das Unternehmen bekanntlich Alternativen um seinen Börsenwert zu steigern. Gemeint sind damit strategische Partnerschaften und Allianzen, mögliche Joint Venture, ein Aktienrückkaufprogramm, die Ausschüttung einer Bardividende, die Rekapitalisierung oder eben doch ein Verkauf des Unternehmens.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Dabei steht derzeit eine Aufspaltung von Novell zur Diskussion. Am Linux-Geschäft zeigt laut Wall Street Journal VMware Interesse und verhandelt mit Novell. Das restliche Geschäft, einschließlich Netware könnte an Attachmate gehen.

Die Verhandlungen mit VMware könnten sich aber noch eine Weile hinziehen, heißt es weiter. Beide Seiten seien sich in der Bewertung des Linuxgeschäfts uneinig. Fragen, wie Novells Vertrieb und seine Patente aufgeteilt werden sollen, erschwerten die Verhandlungen, die auch noch komplett scheitern könnten.

Der Verkauf der übrigen Unternehmensteile an Attachmate sei in erster Linie eine Frage des Preises. Sollte dieser nicht hoch genug sei, könnte Novell diesen Bereich auch behalten.

Eine offizielle Stellungnahme von Novell, VMware oder Attachmate gibt es zu dem Thema derzeit nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)
  3. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  4. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...

Dorsai! 17. Sep 2010

Noch ein kleiner Tipp: Du kannst dir das "@dingens" sparen wenn du die Baumansicht...

Frangge 17. Sep 2010

Ja, stimmt, es ist gewachsen. Aber trotzdem funktioniert das System nicht. Eine Firma...

yourMAC 17. Sep 2010

Oder die schnellste Version mehr SLES-Installationen zu etablieren! Die Chance eine echte...

sinnlos 17. Sep 2010

Suse ist doch unbelebteste Linux das es gibt. Könnte die eigentlich lassen.

yourMAC 17. Sep 2010

Woher hast du die museumsreifen Kisten. Nimm den 8440 -- der steht wenigstens auf der HCL...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /