• IT-Karriere:
  • Services:

Heimautomatisierung

iPad-Überzieher mit Zusatzbuttons

Der Heimautomationsspezialist Crestron hat mit dem iPanel eine besondere Hülle für das iPad von Apple vorgestellt. Die Hülle besitzt Hardwareknöpfe wie beispielsweise ein Steuerkreuz. Damit soll Haustechnik gesteuert werden - von den Rolläden über die Beleuchtung bis hin zur Unterhaltungselektronik.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild: CePro.com
Bild: CePro.com

Der Grundgedanke ist: Wenn mit dem iPad ein berührungsempfindliches Gerät mit WLAN im Haushalt ist, benötigt der Kunde keine zweite Fernsteuerung mit Display, über das die Heimautomatisierungstechnik gesteuert wird. Schließlich sind diese Geräte recht teuer, vor allem wenn sie mit Farbdisplays ausgerüstet sind.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Das Multitouch-Display des iPad hat bei der Heimautomatisierung aber den Nachteil, dass virtuelle Bedienelemente nicht erfühlt werden können. So muss der Anwender stets einen Blick auf das Interface werfen, um die richtige Stelle zu treffen.

Bei Crestrons iPanel sollen deshalb zusätzliche Knöpfe den Bedienkomfort erhöhen. Neben Lautstärkereglern sind links drei Knöpfe unter anderem für die Tonabschaltung und das Licht vorhanden, während rechts ein Steuerkreuz sowie drei weitere Knöpfe eingelassen sind. Crestron hat das iPanel noch nicht offiziell vorgestellt. Nach Informationen des Magazins CE Pro soll es über die iPad-Schnittstelle kommunizieren und die WLAN-Funktionen des Geräts nutzen. Fotos des Geräts hat CE Pro ebenfalls veröffentlicht.

Das Crestron iPanel soll rund 500 US-Dollar kosten, schreibt CE Pro. Wann es auf den Markt kommen soll, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Der Kaiser! 18. Sep 2010

Ich mag Geräte, die man genau auf seine Bedürfnisse anpassen kann.

Der Kaiser! 18. Sep 2010

Ich fand WALL-E auch gut. :)

A.T. 18. Sep 2010

Eigentlich ist der Beitrag über das Crestron-Panel hier vollkommen deplaziert. Sowohl...

Sea 17. Sep 2010

Apple verklagt wegen einer zusätzlichen Hardware, die man an das iPad anklemmen kann...

SaschaJ 17. Sep 2010

Genau. Die reden am Thema vorbei. Es geht zwar wirklich ums Energiesparen aber auch...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /