Abo
  • Services:

Digitale Medien

Wird die Zeitung zur iPad-App?

Viele Verlage setzen auf das iPad und andere mobile Geräte als Plattform für die Tageszeitung. Glaubt man einem US-Wissenschaftler, wird Apple in Kürze Zeitungsabonnements über den App-Store auf das iPad verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Digitale Medien: Wird die Zeitung zur iPad-App?

Apple plant offensichtlich, das iPad zu einer Plattform für Zeitungen zu machen. Ein entsprechendes Abrechnungsmodell soll in Kürze bekannt gegeben werden, sagte Roger Fidler der Tageszeitung San Jose Mercury News. Fidler lehrt Journalismus an der Universität des US-Bundesstaates Missouri in Columbia.

Beteiligung an Einnahmen

Stellenmarkt
  1. regiocom consult GmbH, Magdeburg
  2. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main

Demnach will Apple Zeitungsabonnements über den App-Store verkaufen. Dafür verlange das Unternehmen eine Beteiligung an den Einnahmen. Die Verlage sollen 30 Prozent der Aboeinnahmen sowie 40 Prozent der Werbeeinnahmen an Apple abführen.

Die Verlage seien allerdings nicht so glücklich mit Apples Modell, sagte Fidler. Sie wollten lieber einen festen Betrag zahlen, statt Anteile an den Einnahmen für Abonnements und Werbung. Damit die Verlage wissen, wer ihre Abonnenten sind, wolle Apple ihnen die Daten überlassen, vorausgesetzt die Abonnenten stimmen zu.

Alte Zeitung auf neuen Medien

Viele Verlage drängen derzeit auf das iPad, bringen App-Versionen ihrer Medien heraus. Die Zeitungen suchten dringend nach Möglichkeiten, ihre traditionellen Abonnements auf Geräte wie Tablets oder E-Book-Reader zu übertragen, erklärte Fidler, dessen Spezialgebiet digitale Medien sind. Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner glaubt sogar, dass Apples Tablet die Verlagsindustrie retten wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 11,49€
  2. (-79%) 7,77€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-78%) 2,22€

iPad-Freak 07. Jul 2011

Ich finde es gut, dass sich Verlage den Schritt aufs iPad wagen, bzw sogar gehen müssen...

diePad 20. Sep 2010

Und? Er sagt dass Zeit verschwendet wird, weil man Papierzeitungen umblättern muss und...

Itkenner 17. Sep 2010

kein mensch kann länger als 20 minuten unverkrampft das ipad halten. In der ubahn...

micron_d 17. Sep 2010

"Verlage setzen zu viel Hoffnung auf Apps" von Jeff Jarvis http://derstandard.at...

Veräppelt 17. Sep 2010

Wer hindert dich daran deine Wertvollen Auktionen mit iPads auszupolstern?


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /