Abo
  • Services:

Android-Tablet

Motorola will in den Tablet-Markt einsteigen

Motorola will ein Android-Tablet auf den Markt bringen. Allerdings wird das noch mindestens bis Anfang 2011 dauern. Der Zeitplan hängt auch davon ab, wann ein solches Gerät die Anforderungen der Kunden erfüllt.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Tablet: Motorola will in den Tablet-Markt einsteigen

Motorola-Chef Sanjay Jha betont zwar, dass der Konzern ein Android-Tablet anbieten will, das soll aber nicht auf Biegen und Brechen geschehen. So hängt der Marktstart eines solchen Produkts auch davon ab, ob das Tablet die Anforderungen der Kunden erfüllt, betonte Jha auf der Deutsche Bank Technology Conference in San Francisco. Damit bezieht sich der Motorola-Chef wohl darauf, dass Android noch keineswegs an einen Einsatz auf Tablets angepasst ist.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. ivv GmbH, Hannover

Für Jha ist der Tablet-Markt eine Ergänzung zum Smartphone-Markt, zitiert ihn AFP. Tablets stellen seiner Auffassung nach keine Konkurrenz für Smartphones dar, sondern ergänzen sie.

In der Zukunft will sich Motorola dafür engagieren, dass der Android Market besser wird. Er ist laut Jha derzeit zwar gut, aber nicht sehr gut. Das müsse sich in Zukunft ändern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€
  2. 22€ (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (u. a. SONY KD-49XF7005 für 499€ + 40-Euro-Coupon und Huawei P20 Lite für 229€ + 20-Euro...
  4. 22€

Mike Schmidt 28. Nov 2010

Hallo, was haltet Ihr von dem 10 Zoll Android Tablet mit GPS? http://www.cect-store.com...

Trollvernichter 17. Sep 2010

Nope. Es gab auch noch nie ein kostenloses OS fuer phones, das die Hersteller einfach so...

BadaBingBoom 16. Sep 2010

Richtig, das iPad ist Schrott, aber die Androiden haben auch so ihre Macken.

BadaBingBoom 16. Sep 2010

Dir ist anscheinenend entgangen, das Motorola etwas mehr macht als CPUs herstellen, oder?


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /