Android-Tablet

Motorola will in den Tablet-Markt einsteigen

Motorola will ein Android-Tablet auf den Markt bringen. Allerdings wird das noch mindestens bis Anfang 2011 dauern. Der Zeitplan hängt auch davon ab, wann ein solches Gerät die Anforderungen der Kunden erfüllt.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Tablet: Motorola will in den Tablet-Markt einsteigen

Motorola-Chef Sanjay Jha betont zwar, dass der Konzern ein Android-Tablet anbieten will, das soll aber nicht auf Biegen und Brechen geschehen. So hängt der Marktstart eines solchen Produkts auch davon ab, ob das Tablet die Anforderungen der Kunden erfüllt, betonte Jha auf der Deutsche Bank Technology Conference in San Francisco. Damit bezieht sich der Motorola-Chef wohl darauf, dass Android noch keineswegs an einen Einsatz auf Tablets angepasst ist.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Software
    LayTec AG, Berlin
  2. Fachberater (m/w/d) Labor- und Pathologielösungen
    i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
Detailsuche

Für Jha ist der Tablet-Markt eine Ergänzung zum Smartphone-Markt, zitiert ihn AFP. Tablets stellen seiner Auffassung nach keine Konkurrenz für Smartphones dar, sondern ergänzen sie.

In der Zukunft will sich Motorola dafür engagieren, dass der Android Market besser wird. Er ist laut Jha derzeit zwar gut, aber nicht sehr gut. Das müsse sich in Zukunft ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mike Schmidt 28. Nov 2010

Hallo, was haltet Ihr von dem 10 Zoll Android Tablet mit GPS? http://www.cect-store.com...

Trollvernichter 17. Sep 2010

Nope. Es gab auch noch nie ein kostenloses OS fuer phones, das die Hersteller einfach so...

BadaBingBoom 16. Sep 2010

Richtig, das iPad ist Schrott, aber die Androiden haben auch so ihre Macken.

BadaBingBoom 16. Sep 2010

Dir ist anscheinenend entgangen, das Motorola etwas mehr macht als CPUs herstellen, oder?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten

Was kann man machen, wenn ein Regenmesser abraucht und man nicht die komplette Wetterstation neu kaufen will? Das Zauberwort heißt SDR.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Raspberry Pi: Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten
Artikel
  1. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  2. Quartalszahlen: Supercomputer-Millionen-Strafe für Intel
    Quartalszahlen
    Supercomputer-Millionen-Strafe für Intel

    Weil ein System nicht fertig wurde, musste Intel die US-Regierung entschädigen. Und die Xeon-CPUs verspäten sich weiter.

  3. Rauchgranate: Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y
    Rauchgranate
    Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y

    Mit einer Rauchgranate hat Tesla den Effekt des Biowaffen-Abwehrmodus im Model Y auf die Insassen veranschaulicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /