• IT-Karriere:
  • Services:

AMD-Globalfoundries

Chipfabrik in Abu Dhabi kostet 7 Milliarden US-Dollar

Bis zu 7 Milliarden US-Dollar steckt Globalfoundries-Eigner ATIC in seine neue Chipfabrik in Abu Dhabi. Gefertigt werden soll mit 12-Zoll-Wafern. Auch eine Expansion in den Bereich Speicherchips sei möglich, erklärte der Firmenchef.

Artikel veröffentlicht am ,
Ibrahim Ajami
Ibrahim Ajami

Globalfoundries' neue Chipfabrik im Emirat Abu Dhabi soll 6 bis 7 Milliarden US-Dollar kosten. Das erklärte Ibrahim Ajami, der Chef des Chipinvestors Advanced Technology Investment Company (ATIC), in einem Interview mit Dow Jones Newswires. Globalfoundries ist ein Joint Venture zwischen AMD und der staatlichen ATIC aus Abu Dhabi. ATIC ist Mehrheitseigner von Globalfoundries. Wichtigster Kunde des Auftragsherstellers Globalfoundries mit einem Umsatzanteil von 30 Prozent ist AMD.

Stellenmarkt
  1. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. hygi.de GmbH & Co. KG, Telgte

Globalfoundries hatte den Bau der neuen Fabrik in Abu Dhabi im Juli 2010 angekündigt. Ein 3-Quadratkilometer-Gelände in der Nähe des Abu Dhabi International Airport sei bereits ausgewählt. Die neue Chipfabrik wird die erste in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Ajami erklärte, der Produktionsbeginn sei zwischen 2014 und 2015 geplant. Gefertigt werden soll mit 12-Zoll-Wafern. Globalfoundries ist der Betreiber der neuen Fab.

ATIC sei zudem offen für Übernahmen im Halbleitersektor außerhalb des Geschäfts mit der Auftragschipherstellung, sagte Ajami. "Wir sind eine Beteiligungsgesellschaft, die daran arbeitet, ihre Position bei Halbleitern zu stärken. Das könnte eine Expansion in andere Teile der Wertschöpfungskette beinhalten". Das Unternehmen führe derzeit weitreichende Verhandlungen für neue Investitionen. Ajami wollte keine weiteren Details preisgeben.

"Ob wir künftig auch in die Speicherchipfertigung einsteigen, steht noch nicht fest. Hier ist nichts ausgeschlossen und ich kann nicht versichern, dass wir nicht bei anderen Chips aktiv werden", sagte Ajami.

Gestern war Grundsteinlegung für den Ausbau der Dresdner Fab 1 von Globalfoundries. Rund 400 neue Jobs sollen entstehen. "Dresden wird zur ersten Gigafab Europas, die mehr als 3.000 Menschen beschäftigen soll", sagte Globalfoundries-Chef Doug Grose.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Abseus 18. Sep 2010

was bist du denn für einer? 12" wafer... lach mich weg

Einheitler 17. Sep 2010

Und was soll 10^m genau sein??

Billiam 16. Sep 2010

So viel teurer ist die Klimatisierung auch nicht, im Winter fällt ja die Heizung weg...


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

      •  /