Abo
  • Services:

KOffice 2.3

Erste Beta mit Text auf Shapes

Das KOffice-Team hat eine erste Beta der für November 2010 geplanten Version 2.3 veröffentlicht. In allen Komponenten der freien Bürosuite kann Text auf grafische Formen gelegt werden. Größtenteils wurde KOffice für die endgültige Version stabilisiert.

Artikel veröffentlicht am ,
KOffice 2.3: Erste Beta mit Text auf Shapes

In KOffice 3.2 Beta 1 sind hauptsächlich Reparaturen eingeflossen, die die freie Bürosuite für die Veröffentlichung der finalen Version im November 2010 stabilisieren soll. Beispielsweise wurde ein Fehler in der Korrektur-Funktion behoben, bei dem auch im abgeschalteten Modus Korrekturvorschläge im Text angezeigt wurden.

  • Das Datenbank-Frontend Kexi in KOffice 2.3 Beta 1
Das Datenbank-Frontend Kexi in KOffice 2.3 Beta 1
Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven

In der Textverarbeitung KWord wurden die meisten Fehler behoben, aber auch neue Funktionen eingepflegt. KWord liest Inhaltsverzeichnisse in Dokumenten aus und zeigt sie an. Eine automatische Aktualisierung des Inhaltsverzeichnisses steht noch aus, sie soll später nachgereicht werden. Die Import- und Export-Filter für Dokumente in Microsoft-Office-Formaten wurden verbessert.

Das Datenbank-Frontend Kexi bietet einen verbesserten CSV-Export und kann Reports im offenen Textformat ODT exportieren. Der neue Projektnavigator wurde im KDE-Stil eingepflegt.

An den grafischen Objekten - den sogenannten Shapes - wurde ebenfalls gearbeitet. Neben der Möglichkeit, Texte auf Shapes zu platzieren, können sie mit den Eigenschaften Grau, Monochrom oder Wasserzeichen versehen oder deren Deckkraft verändert werden. Shapes stehen allen KOffice-Applikationen zur Verfügung.

Die Quellen des KDE-basierten Büropakets stehen ab sofort auf den Servern des Projekts zum Download bereit. Alle Änderungen und Neuerungen haben die Entwickler in einer Changelog-Datei zusammengefasst.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-60%) 15,99€

matbhm 17. Sep 2010

Koffice beherrscht noch nicht einmal die Silbentrennung! Die Buchstaben im geschriebenen...

debianer 16. Sep 2010

2.3 Nach dem 1.6 Release ist ein neues großes Release 2.0 gekommen. +kleinere neue...

Seitan-Sushi-Fan 16. Sep 2010

In der offiziellen Ankündigung steht, dass KWord noch nicht als reif angesehen wird. Das...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /