Abo
  • Services:

Airprint

Drahtloses Drucken mit iPad, iPhone & iPod touch

Apple hat eine Betaversion von Airprint zum drahtlosen Drucken mit iPad, iPhone und iPod touch veröffentlicht. Mit iOS 4.2 soll die neue Funktion im November 2010 allgemein zur Verfügung stehen. Erster Partner bei den Druckerherstellern ist HP.

Artikel veröffentlicht am ,
Airprint: Drahtloses Drucken mit iPad, iPhone & iPod touch

Airprint findet automatisch Drucker in lokalen Netzwerken und ermöglicht den drahtlosen Druck von Text, Bild und Grafik über WLAN, ohne Treiber installieren oder Software herunterladen zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. WERTGARANTIE Group, Hannover

Das setzt aber eine entsprechende Unterstützung aufseiten der Drucker voraus, die bislang nur für ePrint-fähige Drucker von HP angekündigt wurde. Dazu gehören Geräte der Serien HP Photosmart, Officejet, Officejet Pro und die Laserjet-Pro-Familie.

Darüber hinaus können Geräte mit iOS 4.2 auch auf Drucker zugreifen, die über einen PC oder Mac im Netzwerk zur Verfügung gestellt werden.

Die Beta von iOS 4.2 mit Airprint steht derzeit nur registrierten iPhone-Entwicklern zur Verfügung. Endkunden werden die Druckfunktion mit der Veröffentlichung von iOS 4.2 erhalten, die für November 2010 angekündigt ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

sumisu 17. Sep 2010

Das seh ich jetzt mal als schlechten Scherz an. Ich hab oft genug auf "Generic-Treiber...

el3ktro 17. Sep 2010

Ja, hatte sie. Apps konnten schon immer den aktuellen Zustand speichern, bevor sie...

Netspy 16. Sep 2010

Genau, drucken auf einem Smartphone ist ja so was von simpel und jedes andere Gerät kann...

Birnenmann 16. Sep 2010

Apple hat schon Geräte mit Draft-N ausgeliefert, da hast du dich noch über 54 Mbit/s...

Ichmich 16. Sep 2010

Also mit iPrint von HP kann man bei Android Bilder vom Handy direkt auf dem WLAN-Drucker...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
    2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
    3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

      •  /