Abo
  • Services:

HTC Desire HD

Smartphone mit Android 2.2 und WLAN-n (Update)

HTC hat mit dem Desire HD ein neues Topprodukt von Android-Smartphones vorgestellt. Der Neuling bietet ein großes Display mit hoher Auflösung, unterstützt WLAN-n und bringt wie das Desire Z eine Reihe neuer HTC-Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC Desire HD
HTC Desire HD

Das Desire HD besitzt einen 4,3 Zoll großen Super-LCD-Touchscreen, der eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln liefert. Zur Farbtiefe machte HTC keine Angaben. Über den Touchscreen wird das Gerät vor allem bedient, alle Eingaben erfolgen darüber, denn eine Hardwaretastatur gibt es nicht. Unterhalb des Displays befinden sich die vier typischen Android-Knöpfe.

Inhalt:
  1. HTC Desire HD: Smartphone mit Android 2.2 und WLAN-n (Update)
  2. Desire HD mit Android 2.2 und verbessertem HTC Sense

Für eine hohe Geschwindigkeit hat sich HTC für den Snapdragon-Prozessor 8255 von Qualcomm entschieden, der mit einer Taktrate von 1 GHz läuft. HTC sieht das Gerät als ideale Möglichkeit, Multimediainhalte abzuspielen. Aus diesem Grund wurden die Funktionen Dolby Mobile und SRS Virtual Audio integriert. Die integrierte 8-Megapixel-Kamera besitzt einen Autofokus sowie einen zweifachen LED-Blitz und kann Videos in der HD-Auflösung von 720p aufnehmen.

  • HTC Desire HD
  • HTC Desire HD
HTC Desire HD

Zur Speicherausstattung gehören 1,5 GByte Flash-Speicher und 768 MByte für die Ausführung von Programmen. Auf einer Micro-SD-Karte können bis zu 32 GByte an Daten abgelegt werden. Das UMTS-Smartphones deckt HSDPA mit einer Bandbreite von bis zu 14,4 MBit/s ab und unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS und EDGE. Zudem sind WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 2.1, ein GPS-Empfänger und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse enthalten.

Aluminiumgehäuse aus einem Stück

Bei Maßen von 123 x 68 x 11,8 mm wiegt das Mobiltelefon 164 Gramm und ist damit nicht gerade ein Leichtgewicht. Wie auch beim HTC Legend wurde das Gehäuse des Desire HD aus einem Aluminiumblock gefräst, was für hohe Stabilität sorgen soll.

Desire HD mit Android 2.2 und verbessertem HTC Sense 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote

auf jeden fall 15. Nov 2010

Apple ist viel geiler! Da funktioniert alles und es sieht auch besser aus. Schau dir doch...

Digga 22. Sep 2010

mein desire ist gerootet und ich habe ein rom vom neuen desire HD drauf. auf xda...

Android-User 20. Sep 2010

Also wenn ich so die Unterschiede zwischen IOS und Android sehe, sage ich dass...

ichduersiees 20. Sep 2010

mein hd2 hällt einige Tage ohne Benutzung, wie lang weiß ich nicht, will ja mein Telefon...

trollwiesenvers... 20. Sep 2010

Du solltest Dich umbenennen in...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

    •  /